US

181 Responses

  1. Chaosliesl
    Chaosliesl 6. April 2017 at 17:27 | | Reply

    Die Zustände bei K&U sind mehr als ärgerlich, meine Mutter arbeitet dort seit Jahren…..es gibt keine Nacharbeitungszeit nach Ladenschluss, es müssen Doppelschichten oder Schichten von mehr als 10 Std tagelang erbracht werden weil Personal fehlt, den Bezirksleiter interessiert das nicht, es wird erwartet dass das Personal sich untereinander kümmert. Der Dienstplan, ein bindendes Dokument wird völlig ignoriert, keiner wird gefragt es wird einfach geändert und das ist dann halt so. Freie Wochenenden, Privatleben? Fehlanzeige, man kann froh sein wenn man EIN freies Wochenende im Monat hat oder in 2en. Das ist absolut unerträglich. Die Mitarbeiter sind ausgelaugt und kaputt. Der Betriebsrat ist einfach nur ein Witz, die machen NULL für den Arbeitnehmer, die labern nur belangloses Zeug was einem nicht weiterhilft. Der Gebietsleiter, ein gewisser Herr Blum ist einfach nur rotzfrech und arrogant, kein Mensch mit dem man ein konstruktives Gespräch führen kann, der wird gleich blöd und es geht unter die Gürtellinie, absolut respektlos. Wenn nur einer mal den Mumm hätte…..die Arbeitsgerichte hätten da viel wo se K&U auf die Finger klopfen können. Und das würde richtig teuer werden. Meine Mutter geht nächstes Jahr in Rente ……ich kann niemandem empfehlen dort zu arbeiten. Solche Firmen bzw die Personalführung gehört einmal richtig abgestraft!!!!

    1. Blacksheap
      Blacksheap 12. April 2017 at 01:37 | | Reply

      Ich arbeite seit fast 6 Monaten dort ,leider .
      Ich kann das was du hier schreibst nur bestätigen .
      Diese Umstände bei K&U sind nicht mehr normal .
      Und der Bezirksleiter ein Witz .
      Der bekommt nichts auf die Reihe .
      In Ausreden nicht verlegen.
      Alle sind Schuld bloß er nicht .
      Und jeder kotzt sich aus ,aber keiner der mal die Stirn bietet .
      Ich bin froh wenn ich endlich was neues gefunden habe .
      Aber des was bei K&U abgeht ,des glaubt keiner der nicht dort gearbeitet hat .

  2. Britta
    Britta 16. Februar 2017 at 10:18 | | Reply

    Das sind ja tolle Zustände. Ich habe mich gerade über einen überteuerten Einkauf bei diesem Bäcker geärgert und beschlossen, nachdem ich diesen Artikel gelesen habe, das war definitiv mein letzter Einkauf bei K & U.

  3. Ninonthee
    Ninonthee 11. Dezember 2016 at 14:40 | | Reply

    Man kann immer noch den Betriebsrat seines Vertrauens wählen wenn man meint der andere haelt mehr zu den obere Etage als fuer die Leute in den Filialen…. Da kann man sich glücklich schätzen in einer Region zu arbeiten wo sich Bz stark macht fuer uns kleinen… Klar wirds bei uns als auch eng aber wir selbst sind ein super Team u das glaube ich persönlich macht auch sehr viel aus……

  4. Ninonthee
    Ninonthee 10. Dezember 2016 at 15:35 | | Reply

    Also ich denke ihr koennt nicht alle Regionen ueber einen Kamm ziehen…. Es gibt auch Regionen wo das alles super laueft und fair denke das liegt erstens an fial Leitung… Fuer solche faelle sind BZ O BETRIEBSRAT zustaendig…. Arbeiten musst du ueberall und Probleme gibt’s in jedem geschaeft…. Vielleicht solltest du die kuendigung mal vom Anwalt ueberpruefen lassen….. Viel Erfolg dabei

  5. lea
    lea 8. Oktober 2016 at 14:04 | | Reply

    Ich arbeite zurzeit bei k&u ich muss sagen es ist unmöglich! Schon beim Probe arbeiten musste ich mit erleben wie die Filialleitung über eine Mitarbeiterin ablästert weil sie sich krank gemeldet hatte. Da dachte ich mir na super Leitung bestes Vorbild: D
    Naja ich nahm am Ende die stelle dann an weil ich durch einem Umzug schnell neue Arbeit wollte. Naja wie auch immer nach ein paar Wochen bin ich jetzt soweit zu kündigen das Klima ist unmöglich plane werden einfach geändert ohne Rücksprache! Man bekommt nur zu hören ist mir egal wie du zur Arbeit kommst du kommst. Lieblinge müssen keine Überstunden macheb aber alle anderen abends in der spät Schicht steht man zu zweit in einer großen Filiale und hat ne halbe Stunde Zeit alles zumachen unmöglich SAG ich nur wir machen immer Überstunden bekommen nur gemotze zuhören kein danke nix! Man wird als Lügner bezeichnet usw! Ich SAG nur soviel in meinen Augen ist dieser betrieb unfähig ein richtigen Arbeitsplatz zusichern den gehen die Mitarbeiter am ar… Vorbei! Aber leider hat keiner den mum sich gegen sie zustellen sobald die Leiterin weg ist wird abgekotzt und wenn man seine Meinung vertritt haut dich einer von den Laster Schwestern in die Pfanne traugige Welt denn wenn jedem was stört und man tut sich zu einem großen wir anstatt ein kleines ich könnte man mehr zusammen erreichen. Ich jedoch werde jetzt mein weg gehen denn verarschen können sie jemand anderes!

    1. Baby
      Baby 8. Dezember 2016 at 19:02 | | Reply

      Hallo! Ich wurde heute seit 1 1/2 Jahren als Verkäuferin abgesägt. Meine Filialleiterin hat sich nur aufgespielt, immer gegen mich gehetzt, hat vor anderen Mitarbeiterinnen Psycho Nummern abgespielt, das sie Angst vor mir haben würde. Mir wurde unterstellt nicht richtig zu putzen (völlig lächerlich) und dies ist für mich der einzig bekannte Grund, für meinen Auslauf des befristeten Arbeitsvertrages. Mir wurde nichts gesagt, niemals wurde sich mit dem Team hingesetzt und gesprochen. Die Filialleiterin hier bei Villigen ist die absolute Hölle. Eine der Frauen vom Betriebsrat hatte mich schon bei ersten Mobbing Attacken vor dieser Person gewarnt, die angeblich in Villingen schon Mädchen rausgeekelt hatte, in meiner Filiale hier das gleiche. Mich wundert es wie ein Konzern Mitarbeiter behält die nicht teamfähig sind, sich am Stück 6 Wochen krankschreiben lassen wegen „Kreislauf“ und dann noch 2 Wochen Urlaub dranhängen?! Diese schlimme Fili wusste genau das mein Vertrag auslaufen würde und hatte eine alte Freundin von ihr lange angebettelt bei uns nun anzufangen. In ihrem 8-wöchigen „Urlaub“ wurde diese nun eingearbeitet. Was für eine Berechnung.. Ich eckel mich so sehr von solchem Abschaum. Sie ist ein durchtriebenes Ding. Sie hat sogar meinen Job angenommen, den ich vor K&U hatte und hat mich den Leuten als Freundin madig gemacht. Sie hat sich überall eingemischt, nicht vordergründig aber alles im sehr verborgenen. Es ist Wahnsinn wie Psycho diese Person ist.. Doch man sieht es ihr auch an, sie war schon immer so sehr neidisch auf mich als Frau. Viele Kunden nannten mich Sonnenschein und ihren Liebling und beschwerten sich über meine kalten Mitarbeiterinnen und nun werde ich nicht übernommen? Selbst der Edeka Markt Besitzer lobte mich und alle mochten mich vom edeka Team. Ich versteh nicht warum man Leute systematisch mobbt? Was ist der Grund dahinter Mädels hier zu schikanieren? Kann da jemand durch blicken? Ich bin wirklich ein super lieber Mensch und hatte in all meinen Jobs niemals Probleme mit einem Team. Seit 1 1/2 Jahren arbeite ich mir die Füße kaputt und bekomme als Dank nicht einmal eine Begründung warum ich nicht genommen werde?? Ich dachte heute schon ich spinne.. Zum Glück gibt es diese Seite hier. Ohne Worte alles! Kommt noch jemand von euch aus der Umgebung Villingen Schwenningen? Liebe Grüße und Kopf hoch!

      1. Anonymos
        Anonymos 9. Dezember 2016 at 09:44 | | Reply

        Hi Baby,
        ich war mal Franchisenehmer und habe meine Angestellten stets gut und vor allem nett behandelt. Was ich hier und auch von anderen alten „K&U“ Kollegen von den ganzen Filialen höre ist schrecklich und man sollte diese Seite hier puplik machen. So richtig bei Facebook & Co. Leider kann dies wegen „Rufmord“ und so ähnlich sehr schlimm enden (Ich kenne mich juristisch nicht so gut aus), aber das wäre Super für alle.

        Ich hoffe du findest schnell etwas neues. Ich bin aus dem Raum Freiburg.

  6. Ljeh
    Ljeh 23. September 2016 at 23:21 | | Reply

    Es wird immer schlimmer . Ich bin seid 10 Jahren in dieser Firma. Am Anfang dachte ich noch beste Job überhaupt hatte sehr gute Arbeitszeiten maximal 6 Stunden 1 tag in der Woche frei . Nach einigen Filial wechseln bin ich nun seid 4 Jahren in einer Filiale von anfangs 6 Stunden auf 7 und jetzt auf 9 an einem Tag( 30 Stunden Kraft ) . Samstags frei kennen wir alle nich… Außer in unserem Urlaub . Interner Streit mit Kolleginnen steht an der Tagesordnung wegen zunehmenden Stress und drück …. Freizeit kennen wir in unserer Filiale nicht mehr wir sind zu 3 eine 38 St eine 30 und eine 25 Stunden Kraft….Nach unseren Schichten sind wir schlicht weg ko und haben keine kraft mehr für nichts. Krank dürfen wir nicht werden weil man sonst von Bezirkleitung ganz schön Druck bekommt und nach der Krankheit die schlechtesten Schichten . Im ganzen… lange hält es niemand mehr aus . Ohne öfter mal frei am Wochenende …. Das man ausspannen kann um neue Kraft zu sammeln.

  7. Sherzada
    Sherzada 5. Juni 2016 at 23:11 | | Reply

    Ich bin so froh und glücklich bei dieser verfluchten K&U nicht mehr dazu zugehören….Hab einen neuen Job und bin überglücklich…Drücke euch die Daumen dass ihr was erreicht.

  8. Karin Rosenberger
    Karin Rosenberger 5. Juni 2016 at 20:19 | | Reply

    Hallo. Leider ist mir auch so etwas passiert. Unser ( im Moment ) Vorgesetzter Bezirksfilialleiter Mopt uns. Ich hatte am Vortag Frühschicht. Dann Urlaub. Habe den Schlüssel bewusst in die Schublade gelegt. An meinem ersten Urlaubstag kamm ein anruf der Schlüssel ist nicht da. Musste zur Arbeit fahren und darauf hin meinen Chef anrufen. Dieser machte mich mit einem so dermaßen Ton fertig das mein Ohr kommplett zu gemacht hat. Wir seien unfähig, mut uns wolle er nichts mehr zu tun haben. Er schließt die Filale. Er macht mich wegen dem Schlüssel verantwortlich. Wir gaben kein Schlüssel Protokoll und wenn . .Papier ist geduldig. Hab ihm 100 % versichert das ich den Schlüssel nicht habe und das ich ihn in die Schublade gelegt habe. War ihm Sch…egal. Hab ihm auch gesagt das wir nur 2 Schlüssel haben. Die ganzen ersatzschlüßel liegen im Tresor. Wie von ihm angeordnet. Wo ich auch gesagt gab das bringt uns wenig. Wir sind eine große Filiale mit früher 12 fest Angestellten. Und seit 10 Jahren nur 2 das wir. Er ja dann noch gemotzt das wir immer schimpfen das wir so viel arbeiten müssten. Aber er hätte auch so viele Stunden. Dann ja er aufgelegt. Später hat er mir privat angerufen und hat gemeint er “ entschuldigt sich nur für den Ton nicht für das was er gesagt hat“ ich bin nervlich am Ende. Bin seit Januar schon das 4 mal krank. Werde den Betrieb in kürze wechseln. Immer mehr Arbeit, neue Kolleginnen werden am zweiten Tag als volle Kraft eingesetzt. Teilweise kann man keine Pause machen weil zu wenig Leute da sind oder man ist sowieso ganz allein

  9. Maya
    Maya 29. März 2016 at 10:07 | | Reply

    Hallo zusammen,
    gibt es hier geschädigte, die eine Franchisefiliale hatten oder noch haben?
    Wäre sehr dankbar über Erfahrungsaustausch!

    1. Q-L
      Q-L 29. März 2016 at 17:37 | | Reply

      Ja !

      Hier aus südbaden. Mittlerweile bin ich froh dass es zu Ende ging.

    2. Maya
      Maya 30. März 2016 at 10:40 | | Reply

      Unbedingt, dass wäre prima!!!!

  10. c.......
    c....... 11. März 2016 at 14:56 | | Reply

    Ich kanns nur zu gut verstehen ich bin nervlich am ende ich kann nich mehr…und kein schwein nimmt mich ernst. Ich bin krank keiner glaubt mir aber einer wo sich immer donnerstags übers wochenende krankschreiben lässt der glaubt man des ist doch krank. Ich kündige eh bald lieber sitz ich auf der Straße als weiterhin für diese herablassende Firma zu arbeiten!

  11. Saskia
    Saskia 12. Februar 2016 at 13:55 | | Reply

    Punkte die mir aufgefallen sind:
    1.Kein Respkter Umgang!
    2.Statt auf Sachebene geht man auf die Gefühlsebene!
    3. Im Urlaub kommen müssen weil kein Personal, dennoch kein resturlaub davon bekommen!
    4. Lästereien! Missverständnisse!
    5. Willst du reden über deine Befürchtung oder Ängste wird man nicht wahr genommen( nicht ernst genommen! Wird sich nichts ändern!
    6. Bist du zu gut mütig sagst ja zu fast allem wird man ausgenutzt (ständig)!
    7. auf wünsche geht man nicht ein!
    8. Personal Wechsel ohne Ende unzufriedene Kollegen und unzufriedene Kunden!
    9. Ausbilderin hat keine Fachliche Kompetenzen.
    10. wir eingeredet das alles besser wird, ändern tut sich aber nie was !
    11. systematisches Mobbing!
    12. kein miteinander im Team!
    13. kannst keinen vertrauen!
    14. Gespräche die man nutzt um was zu ändern oder zu bessern ob es an sich selbst liegt oder an dem Betrieb selber werden nicht beachtet, auch nicht wahr genommen!
    15. Auszubildende zu sagen du schaffst die Ausbildung eher nicht und ob man sich überlegen sollte die Ausbildung zu schmeißen.
    16. du deine eigene Meinung nicht äußern darfst und wenn du es doch machst, bist du der letzte depp, von allen!
    17. man wird schikaniert, ausgelacht!
    Usw..
    Ich kann ein Lied davon singen und vieles mehr..

  12. Saskia
    Saskia 12. Februar 2016 at 13:32 | | Reply

    Hallo ihr Lieben,
    Ich fühle mit euch, da ich seit Monaten auch nur noch unmenschenwürdig behandelt worden bin!
    Wollte da eine Ausbildung machen, hatte mich auch am Anfang sehr gefreut gehabt, wurde auch von meiner ausbilderin ziemlich in Watte gepackt. War jeder Zeit da, auf mich konnte man sich immer verlassen. Bis eines Tages immer mehr merkte wie die da untereinander geredet haben (gelästert)!
    Einige Zeit später fand meine Ausbilderin immer mehr Fehler eher gesagt sie fande die Fehler nicht, sie suchte sie!
    Habe da 9monate gearbeitet habe meine Kündigung abgegeben hatte bis an aber noch Kündigungsfrist von 1 Monat! Wollte eigentlich garnicht mehr hin gehen da ich dort von meiner Ausbilderin systematisch gemoppt wurden bin & selbst deine Arbeitskollegen könnte man nicht vertrauen. Hatte Angst wieder was falsch zu machen mein Selbstbewusstsein war gleich 0 !
    Konnte nicht mehr schlafen hatte Bauch schmerzen. Bis es gestern so weit war und es so eskaliert ist und ich sagte da ich ja hier nicht mehr gebraucht werde und ich eh alles falsch mache ziehe ich meine Schürze aus und werde gehen! Und mir geht es seit dem besser und befreiter! Mir geht es zwar immer noch nicht ganz so gut, aber ich muss nach vorne schauen das Leben geht weiter! Aber sowas wie da habe ich noch nie erlebt, mein ganzes Leben nicht! Und das war ja noch nicht mal alles.. Sind noch viel mehr Sachen vorgekommen.. Wurde da auch nie ernst genommen und hab des Öfteren versucht Gespräche zu führen aber das ging nach hinten los. Sowieso meine Ausbilderin und meine Bezirksleiterrin sind sehr gut mit einander also egal was man gemacht hätte du wärst eh der Depp gewesen. Darum ist jetzt Schluss.. Mit mir nicht!
    Und was ist das für ein Umgang wenn du zu hören bekommst :“ man denkt das ich die Ausbildung nicht schaffe und das ich schlechter geworden bin und das ich mir das noch mal mit der Ausbildung überlegen soll ! Ist das motivierend ? Nein! Und das von einer Ausbilderin! Naja ich hoffe jeder bekommt Iwan seine gerechte Strafe ob früher oder später!
    Sie hat definitiv mein wunscharbeits Traum zerstört und muss was anderes suchen.
    Es ist noch so viel mehr passiert aber wenn ich noch weiter schreibe wird es gleich ein ganzes Buch. Dennoch:

    wünsche euch alles gute in die Zukunft und die wo gekündigt haben ihr habt das richtige gemacht! Denn sich nieder machen so lassen hat keiner verdient! K&U ist für mich Geschichte! Bye bye!

    UNMENSCHENSWÜRDIG!!!

  13. Steffi
    Steffi 26. Januar 2016 at 08:24 | | Reply

    Ich habe zum 31.1. gekündigt und bin bis dahin seit drei Wochen krankgeschrieben! Scheiss Verein, Leute kauft da nicht mehr ein! Bitte liken bei Facebook!!!

  14. Snake
    Snake 18. Oktober 2015 at 22:49 | | Reply

    Leute es gibt offiziell keine Filialleiter, shopleiter, Ansprechpartner usw. Ihr seid alle gleich!
    Lasst euch von so Menschen nicht runterbuttern!
    Bezirksleitung ok der Rest Schwätzer…

  15. ganp
    ganp 16. September 2015 at 23:11 | | Reply

    hallo die kommentare hier haben mir geholfen um nicht verrückt zu werden wegen meiner situation in dieser firma.alles was hier beschrieben wird stimmt,es ist so das ich jeden tag denke……………neee so etwas gibt es nicht.man wird gemobbt,psychisch fertig gemacht und man ist natürlich für alles alleine schuld.jetzt sehe ich das es vielen geht, wie mir.bei dieser firma können nur schleimlecker und arschkriecher,zu allem jasager glücklich werden.sobald man aufmuckt,meinung hat oder versucht sich seine menschenwürde zu bewahren ist man sofort auf der abschussliste.da stehe ich im moment,auf der abschussliste.ich wünsche mir das etwas passiert um das so etwas ein ende hat.

  16. Carina
    Carina 7. September 2015 at 00:01 | | Reply

    Das hört sich ja schlimm an..Was ist denn eigentlich der Job von so ner Bezirksleitung? Stehen die selbst mit drin, damit die auch mitreden können oder wird pauschal der Fili geglaubt?

  17. m
    m 27. August 2015 at 18:26 | | Reply

    Wie kann ich sowas beweisen ? Genau das spielt diese Frau aus . Das sie sogar FilialLeiterin wurde finde ich der OBERAMMER überhaupt . Habe schon öfter über sie Beschwerden bekommen aber bin so eingestellt das ich mich rausgehalten habe . Nun ja ….jetzt bin ich wohl Ohr OPFER . aber nicht mit mir ! Habe eben mit der Mitarbeiterin von der Filiale geredet wo meine fili vorher war. fragte wie was war und musste mich erst mal setzen .GENAU DER SELBE ABLAUF. Beleidigende Sachen zu der ex Mitarbeiterin gesagt und dann behaupten es wäre nicht wahr ..SELBE SPIEL …..weiß nicht was noch alles kommt .was ich weiß ist das Ich mir das nicht bieten lasse .

  18. m
    m 26. August 2015 at 19:41 | | Reply

    ICH KANN NICHT MEEEEHR!BIN ALLEINERZIEHENDE MUTTER UND MUSS JETZT SAMSTAG UND SONNTAG ARBEITEN . 1 SAMSTAG IM MONAT FREI ! WAS SOLL DER SCHEIß! ???? ANTWORT WEIL ICH KEINE BETREUUNG HABE WAR : MÜSSEN SIE SCHAUEN !!!!!!
    ES
    REICHT !
    LASSE MICH NICHT MEHR VON DER BEZIRKSLEITING ANSCHREIEN ! AUCH MEINE FILIALLEITERIN WIRD LANGSAM SO .
    ICH
    MUSS
    GAR
    NIX !!!!

    1. Hexe 30
      Hexe 30 27. August 2015 at 08:42 | | Reply

      Zu Sonntag kann dich keiner Zwingen!!! Sonntagsarbeit ist und bleibt freiwillig!!!! Lass dir da ja nichts erzählen! Samstag ist leider in den Verträgen geregelt, da könntest du höchstens mit dem Betriebsrat oder der Gewerkschaft sprechen, welche Lösungen es da geben könnte. Unglaublich, was sich manche Bezirksleitungen hier raus nehmen! Erinnert mich ja glatt an meine damalige!

    2. m
      m 27. August 2015 at 17:42 | | Reply

      Mit den Samstagen ist mir schon klar . Wir haben alle einen Samstag im Monat frei .
      Heute ist es eskaliert …dazu gleich …
      ich bin ja in eine andere Filiale versetzt worden da ich gemobbt wurde ….dies wurde auch bestätigt von dem Betriebsrat .
      Was ich bis heute nicht verstehe warum ICH versetzt wurde da der Arbeitsweg länger ist und die andere Filiale die sozusagen vor meiner Haustüre ist rausgemobbt wurde .
      So….nur in dieser jetzigen Filiale ist auch Sonntags geöffnet u mir versprach die Bezirksleitung das ich Sonntags nicht muss .
      Bin seit Montag aus dem Urlaub gekommen da ging es los . Meine Filialleiterin war ganz anders ….wozu ich noch beifügen muss das sie auch versetzt wurde weil sie Unruhe in die andere Filiale gebracht hat . Wo zum Schluss eine Mitarbeiterin völlig am Ende war. Wusste nicht was da los war. …ABER HEUTE HABE ICH ES ZU SPÜREN BEKOMMEN . dazu wieder gleich . Ok…zum Montag …… meine Fili fragte mich ob ich bereit wäre MANCHMAL sonntags arbeiten zu gehen . Sagte Ok. ..aber bitte nicht an den Sonntagen an denen sie nicht beim Papa sind . Sie stimmte zu . So…..gestern dann die Pläne durchgeschaut ….wobei mir auffiel das sie mich DOCH auf den Sonntag setzte wo ich meine Kids habe . Ich rief sie an ……versuchte ihr es zu erklären aber kam nicht mal EINMAL zu Wort und sagte ich MUSS. fragte sie wer das sagt …da meinte meine fili das die BLZ das sagte . So u jetzt kommts
      …heute arbeitete ich mit meiner Fili zusammen . Scheuchte mich und versuchte mich ganze Zeit zu ärgern . Aber bin nicht darauf eingegangen und machte meine Arbeit . Dann sprach ich sie wieder an und versuchte ihr es wieder zu erklären .kam wieder nicht zu Wort und wurde sogar ausfallend ! Ich wäre ja DURCHGEKNALLT und es wäre kein Wunder warum die von der anderen Filiale so zu mir waren u u u . Da sagte ich das ich mir nicht sagen lasse ich wäre durchgeknallt und ging raus. Setzte mich ins Auto u versuchte die BLZ anzurufen .War besetzt ….weil meine fili sie natürlich anrief . So …bin zurück und sah das meine fili gerade mit meiner BLZ telefonierte.jetzt kommts ….meine fili behauptete ich hätte gesagt das ich sagte ICH WÜRDE NICHT ARBEITEN WOLLEN ….WÜRDE ÜBER ANDERE HETZEN UND UND UND . ich dachte ich höre nicht richtig .
      Als sie fertig war rief meine BLZ an u wollte mit mir reden . Sie fragte mich ganz ruhig

      1. m
        m 27. August 2015 at 18:15 | | Reply

        ….was da los wäre und erklärte meiner BLZ das ich seit gestern versuche zu erläutern das es ein Sonntag ist an dem ich die Kids habe und vll ein anderer Sonntag gehe . und fragte warum ich trotzdem MUSS . Da sagte meine BLZ …Nein ich muss da nicht arbeiten . Ich sagte ihr auch das ich niemals behauptete das ich nicht arbeiten will ! Das War reine Erfindung meiner fili. ich sagte meiner BLZ auch das meine fili zu mir sagte ich wäre durchgeknallt und deshalb mal kurz raus musste . Und nicht das ich heim fahre so wie meine fili das behauptete . Jetzt sagt meine fili ich würde lügen das sie niemals sagte ich wäre durchgeknallt . STRAMM! !!! Nach dem tele mit meiner BLZ sprach meine BLZ mit ihr ….wobei ich denke das sie ihr Verbot mich auf die kids Sonntag schreibt . Dachte jetzt wäre es geklärt . Von wegen . Der Psychoterror fing dann erst recht an . durfte nicht in meine Pause ….sie hatte um 13 Uhr Feierabend u ich mittelSchicht von 9 bis 16. Die miztsgsschicjt kommt erst um 15 Uhr . Wollte um 12 Pause machen . Das sagte sie Nein . Kannst du machen wenn die miztsgsschicjt um 15 Uhr kommt . Da sagte ich nein warum ? Muss was essen u was soll ich um 15 Uhr Pause machen wenn ich um 16 Uhr Feierabend mache. ich ging einfach in die Pause ! Dann als sie um 13 ihr feierabend hatte kam es ganz hart .sie kam zu mir ganz nah ….flüsterte mir ins Ohr mit dem spruch : eins verspreche ich dir ….dich bekomme ich hier auch noch raus !!!! Sagte ganz laut ob das ihr ernst War was sie da sagte . Grinste nur und ging mit einem dreckigen grinsen !!!! SIE IST DAS . Genauso wie sie es in der anderen Filiale tat . Was läuft da schief Leute ….. holy shit

  19. melli
    melli 28. Juli 2015 at 08:12 | | Reply

    Hallo Leute, es ist noch schlimmer geworden. Die machen einem psychisch fertig.Mich auch. Ständige Kontrollen, Filialleiter am Arsch. Druck Druck Druck und ständige Androhung von fristloser Kündigung. Es ist grässlich. Ich hör auf da, sonst geh ich kaputt.

    1. melli
      melli 28. Juli 2015 at 08:26 | | Reply

      Ich glaube an einen Gott, und ich weiss, dass dieser Betrieb nicht gesegnet ist. Wenn ich mir Ben Hur anschaue(das ist kein Witz)und wie Charlston Heston als Ben Hur rudert und angekettet ist, denke ich an K & U. Es ist dieselbe Schmach.
      Der Mensch ist nichts wert, man wird geknechtet.Und ich sage, weiche von mir Teufel. Aber er weicht nicht, deswegen geh ich. Leute wacht auf, verlasst diesen Mistladen.

    2. sherzada
      sherzada 29. Juli 2015 at 22:39 | | Reply

      Ich hatte jahrelang Probleme mit dem Betrieb. Wurde gemobbt…war psychisch krank hatte Magengeschwür…nahm Tabletten…konnte nicht mehr. Und nun haben die mich gekündigt bin auch froh nur leider habe ich keinerlei Rechte die Firma zu verklagen auf Abfindung oderwas auch immer…NIE WIEDER K&U….

      1. melli
        melli 8. August 2015 at 08:21 | | Reply

        Hallo, mach dir nichts draus, es ist überall besser als bei K & U. Bei Heitzmann ist es zwar nicht ganz so grausam. Schlimmerweise hat man in diesem Fall nur noch die Entscheidung zwischen Pest und Cholera.
        Am besten raus aus dem ganzen Bäckereigewerbe. lg melli

        1. Hexe 30
          Hexe 30 8. August 2015 at 09:03 | | Reply

          Darf man fragen, weshalb du gekündigt wurdest? Wenn du jahrelang beschäftigt warst, müsstest du auch einen unbefristeten Vertrag gehabt haben und dementsprechend bedarf es schon einem triftigen Grund für eine Kündigung. Lg

          1. sherzada
            sherzada 30. August 2015 at 08:38 |

            Hallo meinst du mich

          2. Hexe30
            Hexe30 11. September 2015 at 08:25 |

            Ja sherzada, dich meine ich.

  20. Black dog
    Black dog 7. Juli 2015 at 13:09 | | Reply

    Habe da mal eine Frage, welche Rechte haben Mütter von Kleinkinder in der Firma ? Arbeite seit 11 Jahren bei K&U habe einen 3 jährigen Sohn. Nun gibt es ständig Probleme wegen der Arbeitszeiten bis 22 uhr.Es gibt mit mir zwei Muttis wobei die eine nur morgens arbeitet und ich eine Woche spät und eine Woche früh im Wechsel!! Auf meine Bitte hin, mich nicht mehr bis 22 uhr einzutragen gibt es immer wieder Probleme! Muss dazu sagen das wir insgesamt ca 10 Mitarbeiter in der Filiale sind und 8 davon haben keine oder schon grosse Kinder! Auf die bitte mich in eine andere Filiale die nicht so lange geöffnet hat zu schicken, heißt es nur die Filialleitung möchte mich nicht hergeben! Weiß nicht was ich noch tun soll!!

    1. Hexe 30
      Hexe 30 29. Juli 2015 at 20:53 | | Reply

      Was dir wahrscheinlich nicht gesagt wurde ist…du hast die Möglichkeit noch während deiner Elternzeit Forderungen bezgl.der Arbeitszeiten zu stellen! Sprich: ein halbes Jahr vorher musst du angeben,in welchem Rahmen du arbeiten kannst! Das kannst du dann beantragen und der Rest ist das Problem der Bezirksleitung! Das hab ich damals hinterher vom Betriebsrat erfahren! Die meinte ohnehin,sie könnte den Molli mit mir machen…der Schuss ging aber für sie voll nach hinten los,da ich eine Person bin,die sich gegen solche Machenschafften mehr als zu helfen weiß 😉 mittlerweile habe ich diesem Sauladen den Rücken gekehrt und hätte keine bessere Entscheidung treffen können!!! Im übrigen war ich fast 10 Jahre dabei!

      1. Black dog
        Black dog 3. August 2015 at 20:46 | | Reply

        Hallo Hexe 30, danke für die Info das wusste ich auch nicht bei 10 Jahren Betriebsangehörigkeit wie lange war da deine Kündigungsfrist?

        1. Hexe 30
          Hexe 30 3. August 2015 at 20:52 | | Reply

          Hi, zum Glück nur 4 Wochen…hatte mich bei der Gewerkschaft erkundigt, da ja bei den Verträgen nichts genaues festgehalten war…typisch K&U! Stand ja nur…die Kündigungsfrist gilt gleichermaßen für AG sowie für AN. Zum Glück fand der Mandeltarifvertrag noch Anwendung, daher 4 Wochen zum Monatsende 😉

          1. Black dog
            Black dog 12. August 2015 at 11:36 |

            Hallo Hexe 30, wo hast du deine Kündigung hingeschickt? An die zentrale, ins persobalbüro oder hast du es der bezierksleitung gegeben?

  21. Yellow snake
    Yellow snake 20. Mai 2015 at 23:39 | | Reply

    arbeite seit über 10 Jahren bei K&u.
    Am Anfang war es sehr gut, kompetente ansprechparner die Ahnung gehabt wie man mit Mitarbeiter umgeht!
    Dann wurde es immer blöder, Druck an Verkäufer, null Durchblick von Bezirksleitung!!
    K&u vergisst leider das wir Verkäufer bzw. Verkäuferinnen das Produkt bzw. die Ware an den Kunden bringen!!!
    Wir haben gute Produkte aber wir haben auch viele inkompetente Leute die in unserem Unternehmen arbeiten!!
    Die aber gleich vergütet werden wie Fite Mitarbeiter !!!
    K&u ihr wisst das große Unternemen nur durch zufriedene Mitarbeiter wachsen können; wieso tut ihr das nicht unterstützen!!!
    Wenn wir zufrieden sind können wir euch zufrieden machen!!!!!!!
    Ihr seid wo sagen uns fehlen die Kunde
    Wieso ????
    Eure Mitarbeiter sind null motiviert !!!
    Gebt euch ein Ruck!!!!!
    Vertriebsleiter sind jetzt besser kümmert euch um mitarbeiter dann wird es euch auch gut gehen!!!!
    Eine zufriedene Verkäuferin kann Heu zu Gold machen und unzufriedene Verkäuferinnen können Gold zu Heu machen!!!!!!!!!

  22. Jessy
    Jessy 7. Mai 2015 at 09:22 | | Reply

    Ich habe 5,5 Jahre bei K&U gearbeitet bis ich Anfang Februar meine fristlose Kündigung bekam weil ich mir 20 Cent Trinkgeld eingesteckt habe. Sie hatten heimlich Kameras in der Filiale installiert und mich gefilmt. Das hab ich mir nicht gefallen lassen und bin schließlich zum Anwalt. Am 30.3 ging alles vor das Arbeitsgericht und die Richterin gab mir recht. Jetzt muss K&U mich bis März fortzahlen + eine Abfindung. Hab bis heute noch nicht mein Geld. Das ist so ein Drecksladen. Ich werde jetzt wieder klagen.

  23. Tina
    Tina 16. April 2015 at 17:54 | | Reply

    Hi,
    ich arbeite ebenfalls bei K & U und zwar in einer sogenannten Back off Filiale. Meine Chefin war der Meinung, sie müsste mir mal Stunden streichen, heißt ich habe für Februar 15 Stunden nicht bezahlt bekommen. Da sie sie bis jetzt nicht nach berechnet hat, werde ich wohl einen Anwalt einschalten.
    Eine Frage noch: wer arbeitet ebenfalls im Back Off?

  24. Annonym
    Annonym 20. März 2015 at 10:13 | | Reply

    Ich bin zur zeit noch mitten in dieser problematik durch die Ausbildung dort gefangen… Ich bin schockiert trz das ich alles in dem beitrag bestätigen kann und durchleben muss, zu 100%.
    Ich will mich wehren und weiß allerdings nicht genau wie.
    Helft mir bitte, den leben ist was anderes

    1. Sybille
      Sybille 16. April 2015 at 14:46 | | Reply

      Hallo,
      auch ich habe die Ehre bei K&U zu arbeiten,
      es wird sich nichts ändern, wenn wir uns nicht alle zusammen tun. Ohne uns können sie alle Filiale schließen..

  25. karla
    karla 2. März 2015 at 22:57 | | Reply

    Ja, überall werden Filialstunden gekürzt. Da ist ja klar das Mitarbeiter auf der Strecke bleiben. Hauptsache Personalkosten gespart. Und bei den übrig gebliebenen ist es nur eine Frage der Zeit bis sie der Stress krank macht. Man könnte grad meinen K&U nagt am Hungertuch. Sparen auf dem Rücken der Mitarbeiter!!

  26. Unbekannt
    Unbekannt 18. Februar 2015 at 16:12 | | Reply

    Neuer Stand der K&U…. wem wurden noch Stunden gekürzt????
    Witzige Sache es wurden einfach stunden gekürzt und wer nicht unterschreibt der muss in anderen Filialen arbeiten!!! (die weiter weg sind und mehr sprit logischerweise kostet)
    ODER eine Kraft muss gehen also gekündigt werden weil“ zu viel“ personal da wäre, was allerdings nicht meiner Meinung richtig ist, denn wenn eine kraft gehen würde würde man nur noch Überstunden machen ohne ende und ohne freie tage da es anders nicht aufgeht und schließlich jeder irgendwann Urlaub hat und da sollten kollegen nicht unbedingt auf ihre freien tage verzichten. deshalb kann ich es mir nicht vorstellen dass wir zu VIEL personal haben.

    jedenfalls stehen die Leute jetzt dumm da wo alleinerziehend sind oder alleine wohnen ohne Partner!
    Was soll man jetzt machen?…
    Es wird immer lustiger, es wird auch vorgeschrieben wie wir Energie sparen, wie wir die Spülmaschine zu betätigen haben etc.

    Einige Lieferanten wurden gekündigt, Tiefkühl und Frische Ware! Wo fließt all das gesparte Geld hin wenn nicht an uns oder Bäcker?! Geht all das Geld in die Taschen der Geschäftsführer?! Bodenlose Frechheit

    1. Trc84
      Trc84 18. Februar 2015 at 16:19 | | Reply

      Naja, dass der alte tk und frische Lieferant gekündigt wurde, wurde auch mal Zeit. Ohne Namen zu nennen, war die tk Qualität bei der alten Firma unter aller Sau!!!! Ich habe selbst dort gearbeitet und da wird man noch deutlich schlechter als Arbeiter behandelt als sonst wo….

      1. hexe
        hexe 18. Februar 2015 at 17:50 | | Reply

        Ich lach mich wech. euch soll die stunden gekürzt werden . hier in der ecke wo ich gearbeitet habe suchen sie ständig neue , erst heute habe ich wieder in der zeitung ne anzeige gesehen das sie suchen für eine filiale und azubis auch

        1. Trc84
          Trc84 18. Februar 2015 at 19:46 | | Reply

          Generell suche ich selber Angestellte für meine Filiale, wie gesagt, ich bin franchise Betreiber und hoch zufrieden mit K und U

          1. unbekannt
            unbekannt 18. Februar 2015 at 21:10 |

            Ja so war es Anfang des Jahres bei uns auch das wir Personal gesucht haben und urplötzlich sein die Personalkosten zu hoch… das unternehmen sinkt langsam und die machen sich selbst kaputt mit ihrem „neuen Konzept“…

  27. anonym
    anonym 15. Februar 2015 at 12:53 | | Reply

    Ich arbeite seit knapp 2 jahren bei k&u im Verkauf. Unsere bezirksleitung ist anscheinend ziemlich unfähig ihre Filialen zu führen. Es gibt richtig Ärger wenn wir an unseren freien tagen telefonisch nicht erreichbar sind. Was uns überhaupt einfällt an freien Tagen z.b. einen arzt termin wahrzunehmen. Mit magen darm grippe wird einem solange ins Gewissen geredet das man dann doch auch den kollegen zuliebe arbeiten kommt bevor wieder alle doppelschichten schieben müssen. Ständig bekommen wir dinge gesagt die am ende dann doch nie so gesagt wurden und wir die sind die nicht richtig zuhören… Selbst wenn wir etwas schriftlich haben wird sich raus Geredet.

    1. hexe
      hexe 16. Februar 2015 at 10:24 | | Reply

      ja das kommt mir sehr bekannt vor.
      könnte mir vorstellen das es um die selbe dame geht.
      das wird sich bei denen auch nie änderen.
      weil zu wenig personal da ist wird sogar urlaub nicht genemigt, auch wenn man schon gekündigt hat.

  28. Trc84
    Trc84 29. Januar 2015 at 05:37 | | Reply

    @Bäckerbub

    Sie schreiben mir aus der Seele. Vielen Dank für Ihren Kommentar. Freundlichste Grüße

    Ein Betreiber Kollege

  29. Bäkerbub
    Bäkerbub 28. Januar 2015 at 18:14 | | Reply

    hallo,

    stelle mich kurz vor, ich habe fast zehn Jahre mit K&U als Pächter zusammengearbeitet und bekam mit der Umstrukturierung auf das neue Franchisesystem dann die Filiale übertragen und betreibe, in Zusammenarbeit mit K&U, die Bäckerei unter eigenem Namen.

    In den Jahren habe ich viele der K&U Verantwortlichen kennengelernt, ob nun FL, BZL, regionale Verkaufsleiter, Verantwortliche aus Produktion oder
    Logistik,Vertriebs- und Geschäftsführer.

    Und allen Führungskräften kann ich an dieser Stelle nur ein einwandfreies, faires, kollegiales, kompetenes und zuvorkommendes Auftreten attestieren.

    Auch wenn wir manchmal in manchen Dingen nicht einer Meinung waren und mal heftig diskutierten, man gab sich bei der nächsten Gelegenheit wieder die Hand, kein „Nachtragen“ beschädigte das freunliche Verhältnis.

    Als „alter Haudegen“ und Branchenkenner möchte ich anmerken, dies ist nicht immer selbstverständlich.

    Die von manchen vorgebrachten Vorwürfe, wegen der Arbeitszeiten, den ständig veränderten Wochenplänen, kann ich nachvollziehen.

    Dieser Umstand ist aber sicherlich nicht dem Unvermögen der Vorgesetzten zuzuschreiben, sondern liegt viel mehr an den sich in den letzten Jahren stark veränderten Situation im Einzelhandel.

    Ein Beispiel:.

    Die Supermarktbetreiber haben ständig die Öffnungszeiten verlängert, um dann hinter vorgehaltener Hand einräumen zu müssen, das es sich nicht lohnt.

    Selbst wenn es den Handelskonzernen noch einfallen könnte, die Öffnungszeiten auf 24 Stunden zu verlängern, mehr konsumieren werden die Kunden nicht !!

    Da K&U überwiegend auch in den Vorkassenzonen Standorte betreibt, wurde dieses Problem der verlängerten Öffnungszeiten natürlich auch im vollsten Umfang übertragen.

    Hinzu kommt erschwerend, das im Einzelhandel immer mehr Arbeitskräfte fehlen, weil immer weniger Menschen die Bereitschaft zeigen, in dieser Branche zu arbeiten.

    Die Gründe hierfür sind so umfangreich, das man an dieser Stelle nicht darauf eingehen kann.

    Auch die K&U Bäckereien arbeiten von der Personalstärke am unteren Limit, obwohl das Management eigentlich, durch viele operative Maßnahmen richtungsweisend vorbildlich versucht, die Personalsituation zu verbessern.

    Außerdem ist bekannt, das K&U im Branchenvergleich, sein Personal gut bezahlt.

    Diese Umstände, dann noch verstärkt durch Personalausfälle aus den unterschiedlichsten Gründen, befeuern die Situation.

    Versetzen sie sich einmal in die Lage ihres Vorgesetzten, der seine Filiale besetzen muß um den Betreib aufrecht zu halten, dies kurzfristig zu entscheiden, wie soll er handeln?? Bitte, denken sie eimal darüber nach ??

    Das Ergebnis kennen sie, deshalb hat die K&U bestimmt nicht diese markante Auszeichnung verdient !!

    1. Black Forest
      Black Forest 29. Januar 2015 at 15:20 | | Reply

      Kann mich den Ausführungen nur anschließen!

  30. Trc84
    Trc84 27. November 2014 at 15:45 | | Reply

    Hallo zusammen,

    ich bin Franchise-nehmer von k und u.
    Und meine Angestellten haben mir versichert, das es so wie es bei mir läuft, besser ist als in einer normalen Filiale bei K und U. Sie waren vor mir schon etliche Jahre angestellt. Und sind seit 4 Jahren nun bei mir angestellt. Es gibt Filialen wo es wohl zu Missständen kommt. Allerdings weiß ich von anderen Mitarbeitern, die bei Franchise Nehmern arbeiten, das es hier nicht zu solchen Eskapaden kommt. Bei mir werden pläne für die nächsten 3,4 Wochen erstellt und in der Regel selten wieder geändert, außer im Sonderfall (Krankheit).

    Man sollte im Bericht evtl erwähnen das es auch Franchise Filialen gibt und nicht, so kommt es mir beim Lesen vor, alle Filialen betrifft.

    Wir Franchise Nehmer sind vor Ort als Chefs und können und besser um die Angestellten kümmern. Bei mir in der Filiale herrscht ein super Umgang, da wird gelacht, gewitzelt und zusammen auch was unternommen.

    Jedoch hatte ich schon oft Aussagen gehört ob in unserer Filiale auch so ein besch…. Umgang herrscht… Und das tut weh, ich hatte schon 4-5 Bewerber die durch solche Internet Recherchen sich gegen meine Filiale entschieden haben. Und das macht die Siche einfach schwer.

  31. hexe
    hexe 11. November 2014 at 12:01 | | Reply

    Also jetzt nachdem ich länger zeit immer mal wieder im stillen mit gelesen haber melde ich mich auch mal wieer.
    Es ist wirklich keine moment aufnahme wie es da abgeht bei K & U. Ich bin nun schon länger nicht mehr da aber habe noch kontakt zu einigen Mitarbeitern die NOCH da sind.
    Es sind immer wieder die gleichen dinge die ich höre Dienstpläne werden umgeschmissen freie tage gestrichen oder verschoben ob man was vor hat oder nicht.
    Wenn man mal sagt es geht wirklich nicht wird man dumm angemacht.
    Es ist in mindestens 3 filialen wo ich weiß deas es da so läuft.
    Auch ausenstehende merken das bei K & U sehr viel schief läuft. Und das da auch schon kommentare kommen wie m“ Man sollte es öffentlich machen “ “ gebt es an die Presse“ Geh damit mal zu RTL“ sind nur 3 Kommentare.

    So nun kann man denken von mir was man will, aber es ist einfach so das K & U nicht Mitarbeiter Motivation macht sonder schlicht und ergreifend Frustiaton.

    Das muß aufhören

  32. Chipsy
    Chipsy 10. November 2014 at 18:20 | | Reply

    Ich arbeite seit 10 Jahren bei K&U und bin echt zufrieden ! Ich versteh diese ganze Hetzerei hier absolut nicht.
    Wenn man Probleme hat, sollte man diese vor Ort klären und nicht so drastisch in die Öffentlichkeit gehen. In unserem Unternehmen ist JEDER, jederzeit zu Gesprächen bereit. Und nur weil einer schlechte Erfahrungen gemacht hat, heißt es noch lange nicht, das es in allen Filialen so zu geht.
    Ich selbst bin seit ca 6 Jahren Filialverant
    wortliche und bei uns wird jedes Problem weitestgehend untereinander geklärt. Damit bin ich immer gut gefahren.
    Diesen Rufmord hat das Unternehmen absolut nicht verdient.

    1. Black Forest
      Black Forest 11. November 2014 at 10:00 | | Reply

      Hallo Chipsy,

      dann sind wir ja schon 2 Ausnahmen bei K&U. Ich kann mich dem nur anschließen was du hier geschrieben hast. Habe selbst schon mehrmals meine Meinung zu verschieden Themen hier abgegeben. Am Ende kam dann immer von anderen die Frage ob ich zur Geschäftsführung gehöre!

      Auch bein uns läuft alles alles ganz gut und wir reden über alles bzw. kann man mit jedem über alles reden. Es ist ja klar das bei 800 Filialen nicht überall alles ganz rund läuft. Das heißt aber nicht das es bei ganz K&U so zugeht. Dieser Eindruck wird hier aber erweckt.

      Was hier geschrieben wird sind alles Momentaufnahmen. Hat schon mal einer überprüft ob es alles an dem so ist wie es hier von manchen so geschildert wird?? „Papier“ ist geduldig. Manchmal sind es auch einfach nur Mitarbeiter die mit nichts zufrieden sind und einfach nur meckern und keinerlei Kompromisbereitschaft zeigen… Ja jetzt werden gleich wieder die Rufe laut werden, Frechheit so etwas zu behaupten. Egal. Auf jeden Fall ist es so, das das Unternehmen ein faires Unternehmen ist. Sei es bei der Bezahlung oder auch im Umgang in den Filialen. Selbst Weiterbildungsangebote werden angeboten um in der Firma noch mehr mitzuwirken. Jeder hat die Möglichkeit diese Angebote zu nutzen.

      Wer sich ungerecht behandelt fühlt sollte sich an die entsprechenden Stellen in dem Unternehmen wenden. Bezirksleitung, Betriebsrat, Geschäftsführung. Und das funktioniert!! Das was hier so abgeht kann man durchaus als Rufmord durchgehen lassen.

  33. Nameless
    Nameless 6. November 2014 at 01:15 | | Reply

    … mit der bitte, im vorherigen bericht von mir meinen namen weg zu lassen .. da ich noch im angestellten verhältnis bin .. lg

  34. Anonymous
    Anonymous 6. November 2014 at 01:12 | | Reply

    … was ich hier negatives gelesen habe über K&U, kann ich nur bestätigen. Bin jetzt im 6. ten Jahr bei K&U und es wird von Tag zu Tag schlimmer . Wir sind eine kleine aber sehr sehr gut laufende Filiale mit 9 Verkäuferinnen. In meiner bisherigen Zeit da, habe ich 8 Kolleginnen kommen und gehen gesehen . Zwei davon wurden bei K&U so richtig krank. Ich selbst, bin mittlerweile auch gesundheilich sehr angeschlagen und zwei weitere Kolleginnen sind bereits auch angeschlagen.. anfangs war alles soweit gut, man hat die eine oder andere Überstunde in kauf genommen (werden auch schliesslich bezahlt), man hat sich die Kritzelei im Stunden/ Wochenplan, von der Filialleitung gefallen lassen ( Arbeitseinsätze wurden von jetzt auf nachher ohne voherige Absprache, verändert..die Arbeit und der Umgang mit den Kunden hat mir, nichtdestotrotz, bisher immer spass gemacht … bis du irgendwann und ganz plötzlich nicht mehr in das „System“ passt !!! … weil du, z. B. nicht einspringen kannst oder Urlaub haben möchtest wenn die EIGENE !! Familie Urlaub hat und nicht deinen Urlaub nehmen musst wann die „Obrigkeit“ es wort wörtlich verlangt ( habe spasshalber schon vorgeschlagen mit der Filialleitung und ihrer Familie in Urlaub zu fahren ) … bin eigentlich um das alles kurz zu halten, eine sehr aufgeschlossene, lebensfreudige und auch schlagfertige Frau und Mutter von zwei erwachsenen Kindern… oder war es zumindest, bis ich zu K&U kam. Gedanken, die ich mir Nachts schon mache, mit welchen Argumenten ich am nächsten Tag dagegen halte, haben aus mir einen kranken Menschen
    gemacht. Jetzt höre ich viele die sagen : K&U hebt niemanden fest um zu bleiben .. das stimmt ja auch. Leider hab ich viel zu lange gewartet und gehofft ich könnte etwas verändern. Durch das immer aktiver werdende mobbing und die dadurch entstehenden „krank Tage“ bzw. Fehlzeiten sehe ich mich gezwungen mich u. U. kündigen zu lassen, um eine schlimmere Verschlechterung meines Gedundheitszustandes zu verhindern .. ich könnte Geschichten erzählen, die hier definitiv, den Rahmen sprengen würden…. lg

  35. Sab
    Sab 2. November 2014 at 18:52 | | Reply

    Hallo,

    die Seite hat mich sehr angesprochen und leider habe ich mich nicht davon beeinflussen lassen.
    Seit zwei Monaten bin ich bei K&U beschäftigt und schon ziemlich alles Schlechte was da so beschrieben ist, erlebt. Ich habe mittlerweile schon in drei verschiedene Filialen gearbeitet und noch keine Kollegin gefunden, die in dem Laden zufrieden ist. Da wird nur geschimpft, gelästert und sich gegenseitig fertig gemacht. Am Monatsende kann ich keine Termine machen, weil der neue Plan erst Freitag´s kommt und wenn ich dann Termine mache, muss ich mit rechnen das der Plan ohne Absprache geändert wird und ich mich dem dann fügen muss. Es ist selbstverständlich jede Woche Überstunden zu leisen. Frage mich, für was die noch feste Stunden mit einem ausmachen.Ganz zu schweigen von der unbezahlten Zeit , die jeder dort leisten muss, weil die Arbeit sonst nicht zu bewältigen ist. Sogar mein Urlaub wurde mir bestimmt. Die ganze Zeit wurde ich in die Spätschicht eingeteilt, auch Samstag´s , das ist super familienfreundlich!!! Ich habe leider nicht die Kraft um ständig gegen alles an zu kämpfen. Ich kann mir nur eine neue Arbeit suchen und hoffe , das ich sie bald finde. Denn ich gehe jeden Tag mit Magenschmerzen zur Arbeit. Was K&U da macht ist eine moderne Sklavenhaltung.

  36. karla
    karla 16. Oktober 2014 at 19:17 | | Reply

    Hallo,
    auch ich arbeite schon über 4 jahre bei K&U, und die Zustände werden immer schlimmer. Alleine arbeiten in der Schicht gehören jetzt bald zur Tagesordnung. Eine Schicht tauschen mit einer Kollegin soll auch nicht mehr sein. Man kommt sich bald vor wie im mittelalter. Lg karla

  37. Rainer
    Rainer 1. Oktober 2014 at 03:56 | | Reply

    sorry für die rechtschreibfehler war zu schnell habe nicht geschaut

  38. Rainer
    Rainer 1. Oktober 2014 at 03:53 | | Reply

    wer ist dieser Black Forest
    Geschäftleitung von K und U ?

    1. Black Forest
      Black Forest 11. Oktober 2014 at 09:48 | | Reply

      Nein, ich bin nicht in der Geschätsführung und bekomme auch nix dafür für das was ich hier schreibe. Bin normal im Verkauf angestellt. Und kann auch immer nur für unsre Filale reden. Bei 800 Filialen kann es schon sein das bei einigen alles in geregelten Bahnen läuft!

  39. Rainer
    Rainer 1. Oktober 2014 at 03:47 | | Reply

    Nachtrag
    Hatte geschrieben meine Frau arbeitet in Ötigheim und ist zufrieden.
    Dies war nicht richtig-hatte ich nur zu ihrem Schutz geschrieben.

    Diese Firma und der Job waren eine Katastrophe
    Täglich unbezahlte Überzeit-Freie Tage wurden gestrichen wegen Krankenstand,öfter wechsel der Filale wegen Krankenstand-sie wurd in Filialen geschickt und die wussten nichts davon ab und zu kein schlüssel da bei Frühschicht.
    Das schlimmste sie wurde von Filialleiterin gemmobt als diese über dritte die gar nicht in der Firma tätig waren mitbekommen hat das sie nicht ganz zufrieden ist.
    Bezirksleiterin und Filileiterin haben zusammen sie mal gemmobt in einem Gespräch.Als sie sich einmahl erkundigte bei Bezirksleiterin warum sie jeden Samstag Spät schicht hat erhielt sie als Antwort-sie sie in der brobezeit.Da war mir sofort klar raus aus dem laden,sie hat gekündigt und hat nun eine super Arbeitsstelle Vollzeit bei gutem Lohn-da ist alles super.
    Was für eine firma wahnsinn und auch noch mies bezahlt.
    P.S liebe Frau Filialleiterin ihr falsches spiel zusammen mit meinem arbeitskoolegen( ihre guten kontakte) habe ich sofort durchschaut und meiner Frau einen anderen Job besorgt-hättet ihr beiden geschickter anstellen sollen.

  40. ute told
    ute told 20. September 2014 at 21:56 | | Reply

    Ich sollte probearbeiten bei k u u aber wenn das so ist werde ich nicht gehen

    1. Black Forest
      Black Forest 21. September 2014 at 19:31 | | Reply

      warum schon wieder dieses Vorurteil ohne das Probearbeiten gemacht zu haben?

      1. Black Forest
        Black Forest 23. September 2014 at 10:53 | | Reply

        Ich meine das so, das man doch einfach mal den Tag Probearbeiten durchführen sollte, ohne es gleich von vornherein abzulehnen. So ein Tag ist ja völlig unverbindlich für beide Seiten. So kann ich mir doch erstmal ein kleines Bild von dem Unternehmen machen und auch Fragen stellen.
        Natürlich kann sich jeder seine Meinung bilden. Und klug ist es aber auch sich ein ein eigenes Bild zu machen. Und selbst wenn es dann zur Einstellung kommen sollte habe ich immer noch die Probezeit vor mir wo ich sagen kann,ok, das mache ich nicht mit.

        Das war auch eher an die Ute gerichtet die das Probearbeiten ablehnt weil sie die vielen negativen Dinge gelesen hat. Ich hatte auch in vergangenen Beiträgen erwähnt das es wohl nicht überall so ist wie es hier dargestellt wird. K&U hat 800 Filialen.

        1. hexe
          hexe 23. September 2014 at 12:09 | | Reply

          also ich kann nur von mir sagen beim probearbeiten und auch in der probezeit war alles gut und schön. und na ch der probezeit fing es dann an mit den überstunden freie tage verschieben auch wenn man was vorhatte genötig wurde zu arbeiten. einem gedroht wurde wenn man nein sagte oder es kamen kommentare wie wenn sie uns endgegen kommen kommen wir ihnen auch endgegen wenn sie mal krank sind oder im urlaub. da hat man ja dann auch was von.

          1. Black Forest
            Black Forest 23. September 2014 at 12:28 |

            Freie Tage werden bei uns auch ab und zu verschoben, wegen Krankheit ect. aber dies geschieht immer mit Ansprache des jeweiligen Mitarbeiters und stellt meistens auch kein Problem dar.
            Natürlich fallen auch mal Überstunden an. Ist ja völlig normal in der Wirtschaft. Diese werden aber zu 100% gezahlt oder man gelten sie dann mit Freizeit ab. Nötigungen oder gar Drohungen stehen bei uns überhaupt nicht zur Debatte.

            Wenn es so ist dann an Betriebsrat wenden oder direkt an die Geschäftsführung.

  41. DeppvomDienst
    DeppvomDienst 1. September 2014 at 12:24 | | Reply

    Hallo sebirockt…
    meine Geschichte ist lang und ich müsste (um es genau zu verstehen) schon etwas ausholen. Ich werde wie ich kann , dir meine *Geschichte* mal schreiben.
    Trotz das dass jetzt schon ca 2 Jahre her ist,holt es mich immer wieder ein. Da das
    was die mir angetan haben,damit muss ich mein ganzes Leben leben.
    VLG

  42. J
    J 27. August 2014 at 22:57 | | Reply

    Sauladen was da abgeht
    Im großraum Rastatt werden verkäuferinnen so gut wie alle nach einem jahr entlassen und neue eingestellt.
    Ich wurde vor kurzem entlassen und es wurde für mich eine neue eingestellt.
    Warum ist das was in der firma abgeht nur hier Puplik?
    Macht doch endlich mal jemand ein riesen Fass auf gegen diese Menschenverachtende Firmenpolitik.
    Alle leute die das Lesen-Kauft nix mehr bei dehnen -mehr kann ich leider nicht tun

  43. DeppvomDienst
    DeppvomDienst 26. August 2014 at 20:21 | | Reply

    Hallo zusammen…
    ich bin zufällig auf diese Seite gestoßen. Ich kann meine Geschichte hier nicht schreiben, das würde die Seite sprengen. Ich schreibe nur soviel, mir hat der Laden mein ganzes Leben versaut.
    VG

  44. :-(
    :-( 20. August 2014 at 00:47 | | Reply

    Bin seid fast 8 Jahren bei k&u kann dem ganzen nur zustimmen …… stehn alleine in einer Schicht …bekommen nur Druck von oben und Drohungen mit Kündigung …..habe in den 8 Jahren sehr viel mit gemacht in diesem laden ….es wird von Monat zu Monat schlimmer …ich könnte echt ein Buch drüber schreiben ….das einzige was mich hält ist die Bezahlung

  45. lisselotte
    lisselotte 14. August 2014 at 21:40 | | Reply

    K&U ist der größte saftladen den es überhaupt gibt, ausbeutung pur. ich hatte letztes jahr einen todesfall, und habe frei gebraucht, allerdings nur einen tag, am tag der beerdigung, und alles was ich zu hören bekommen habe war, “ hätte der jenige sich nicht eine. anderen tag raussuchen können“ ich hab gedacht ich steh im wald ich war sprachlos. verständnis was ist sowas?! K&U ist ein betrieb mit ich weis garnicht mit wieviel tausenden mitarbeitern, wie kann es dann sein dass unsere bezirksleitung ständi sagen muss “ ich habe keine leute, kümmert euch selbst drum“ ??? ist es meine aufgabe mich darum zu kümmern? mach ich die pläne oder sie? auf jeden fall ist bei uns jmd krank niemand da der sie vertreten kann, dann müssen eben die drunter leiden die zur arbeit erscheinen, “ sie müssen jetzt eben in den sauren apfel beißen“ hieß es. ich habe einen freien tag geopfert, ohne probleme auf ein danke warte ich bis heute noch! In unserer Filiale fehlen zwei Vollzeit leute + eine 15 std kraft, bekommen haben wir bis heute niemanden, dafür werden wir teilzeitleute verheizt. ich bin eine 30 std kraft, ich muss im monat knapp 130 std leisten ich habr 160 trotz eine woche urlaub! Unsere bezirksleitung ist manchmal genauso erreichbar wie der papst, nämlich garnicht, der laden könnte brennen ( im schlimmsten fall) . wir haben schäden an geräten in der filiale, gemeldet ist alles, gekümmert wird sich nicht, ( der WKD ist unterwegs, es gibt riesen probleme wenn die auftauchen ). manchmal habe ich das gefühl meine bezirksleitung denkt ich bin geistig gestört, sie sagt es mit nicht ins gesicht aber es kommt so rüber, wenn sie denn mal alle schaltjahre kommt, dann nur um sich auszukotzen.
    ich bin nicht die einzigste die solch eine meinung hat, des sich noch lang nicht alle punkte die ich genannt habe.
    ich kann nur eins sagen lange mache ich diesen scheiß nicht mehr mit!!!

    1. bell
      bell 16. August 2014 at 22:49 | | Reply

      War wie schon erwähnt gott sei dank nur 6 Monate in diesem Saftladen war meine schlimmste Zeit in meinem Arbeitsleben ich arbeite jetzt wieder in einer Bäckerei aber jetzt geht’s mir gut geregelte Arbeitszeiten und pünktlich Feierabend ich wünsche allen Leidensgenossen daß sie auch so eine gute Arbeit finden

  46. ?????
    ????? 16. Juli 2014 at 19:13 | | Reply

    Habe bis vor kurzem auf beim K&U gearbeitet finde es schrecklich was da abgeht . Nenne mal ein beispiel habe ein anruf von meinem bruder bekommen das meine mutter zusammen gebrochen ist leberversagen und sofort nach tübingen muss , wir hatten nicht mehr viel zeit bis sie verlegt wurde naja wie dem auch sei man wollte mir nicht frei geben es hiess wenn ich jetzt gehe brauch ich nicht mehr kommen war mir scheiss egal ich bin gegangen . Naja das ist nur ein kleiner teil von dem was passiert ist man gibt mir ja die schuld an der situation meiner mutter wie meinte unsere ansprechpartnerin sowas fällt mir immer vorm feiertag ein . Super . Wurde nur gemobbt biszum geht nicht mehr muss dazu sagen bin keine gelernte verkäuferin habe mich daher erstmal ein finden müssen da mir ja NIX erklärt wurde und dann hies es ich wäre ein faules stück fick dich geh harz 4 beziehen und zu allem übel werde ich von denen jetzt im internet beleidigt und gehezt

  47. rainer
    rainer 2. Juli 2014 at 17:56 | | Reply

    meine frau arbeitet in der filiale in ötigheim-sie ist dort zufrieden

    1. Black Forest
      Black Forest 14. Juli 2014 at 21:40 | | Reply

      also gibt es doch noch weitere Mitarbeiter die zufrieden sind….gut… Mit dieser Meinung wist du wohl auch als einer de Vorzimmerwauaus abgestempelt werden so wie ich.

  48. Black Forest
    Black Forest 2. Juli 2014 at 15:34 | | Reply

    Antwort auf Hexe,

    das ist jetzt nicht Dein Ernst hier das du schreibst das du ein Problem damit hast Brötchen mit Mohn oder Sesam zu veredel? Und Baguetts fertig backen. Oh man wie seit ihr drauf! Das ist doch auch das schöne, das man ständig frische duftende Ware anbieten kann. Ja meinst Du man stellt extra einen Bäcker ein um die 10 oder 20 Baguetts fertig zu backen. Die Baguetts sind in einem Karton, aufs Blech legen, Programm starten, fertig! Glaub kaum da sman dafür nen Bäckergeselle braucht. Oh mann eh, echt krass!

  49. werni
    werni 2. Juli 2014 at 03:37 | | Reply

    Mir wurde im Vorstellungsgespräch angeboten, dass man da mit Vermittlungsgutschein etwas drehen kann. Also einen 2.000,- Euro-Vermittlungsgutschein vom Amt holen und dann einem unbekannten Arbeitsvermittler weiter reichen. Dann behaupten, man habe sich beim Arbeitsvermittler beworben und nicht direkt bei K & U. Irgendwann reicht der Arbeitsvermittler dann den Gutschein beim Amt ein und kassiert 1.000,- Euro, K & U bekommt die zweite Hälfte, also auch 1.000,- Euro. Im Allgemeinen wird dann dem Arbeitnehmer gekündigt und der nächste Arbeitslose mit Anspruch auf Vermittlungsgutschein wird eingestellt.

    1. Black Forest
      Black Forest 2. Juli 2014 at 15:28 | | Reply

      Also ich frage mich echt in welchen Filialen ihr beschäftigt seit oder Euch beworben habt. Wir in unserer Filiale suchen seit Wochen krampfhaft Personal. Es waren auch schon einige zum Probearbeiten da. Ja und dann heißt es, oh da sist aber stressig hier, Nein das ist nix für mich. Oder Oh, bis 20 Uhr arbeiten? Nein also bis 18 Uhr kann ich, aber länger kann ich wirklich nicht. Was?`Samstag auch arbeiten? Nein also das wollt ich eigentlich auch nicht. Hallo? K&U ist ein Geschäft was Lebensmittel führt und diese Geschäfte haben bekannterweise schon mindestens bis 20Uhr geöffnet und auch am Samstag, das weiß man vorher!

      Und was das Thema backen betrifft, also sorry ihr tut ja grad so als müsstet ihr da über einen Teigkessel hängen und fleißig kneten. Die maße der fertigen Backwaren kommt von der Großbäckerei wie z.B. Neuenburg. Was in den Filialen gebacken wird hat nun wirklich nix mit dem typischen Beruf eine sBäckers zu tun. Was macht ihr da? einfrorenes Laugengebäck backen, eingefrorene Baguetteteiglinge. Also aufs Blech legen, das passende Programm drücken, Blech reinschieben, wenns Ginggong macht Blech rausnehmen, fertig. genauso ist es im Steinbackofen mit den Zöpfen. Echt lachhaft was ihr da von euch gebt.
      Glaubt ihr etwa bei Aldi oder Lidl wird extra ein qualifizierter Bäcker eingestellt um das halbfertige Brot zu backen. Da bekomm ich echt nen Hals. Die Brezel backen alleine und somit hat man immer frische Ware in der Filiale.

      Aja nochwas, ich bin ein ganz normaler Verkäufer und gehöre nicht der Führungsriege an. Aber irgendwo ist hier einiges schon ganz schön abgehoben. Ich habe auch schon mal darauf hingewiesen sich mit Problemen an die richtigen Stellen zu wenden. Betzriebsrat, Regionalleitung… Hatte immer Erfolg damit.

      1. werni
        werni 2. Juli 2014 at 15:51 | | Reply

        Genau so wurde es mir bei Nachfrage dargestellt: Ich LERNE BACKEN! Ja, nach Rezeptur über der Teigschüssel hängen und kneten! Und darauf war der Filialleiter sogar stolz. „KEINE vorgefertigte Ware, die nur aufgebacken wird!“. Noch Fragen???!!!!

        1. werni
          werni 2. Juli 2014 at 16:01 | | Reply
          1. werni
            werni 2. Juli 2014 at 16:17 |

            Pps. O-Ton bei nochmaliger Nachfrage: „Bäckergesellen können wir nicht brauchen, die kommen rein und wollen nur sagen, wo’s langgeht“. Bis zum Schluss des Vorstellungsgesprächs konnte ich nicht in Erfahrung bringen, wann morgens begonnen wird. „Kann auch mal 05:00 Uhr sein“ bedeutete für mich unter diesen Voraussetzungen (als Bäcker arbeiten), dass ich mit 70%iger Wahrscheinlichkeit eines Tages früh morgens um 03:00 Uhr in der Backstube hätte stehen dürfen. Als „kleine Überraschung“ sozusagen.

            Weiter sollte ich anderntags bereits antreten, und zwar ohne Arbeitsvertrag. Ich kann nur vermuten, dass K & U anbetracht ihres großen Erfolges das Ziel haben, es ähnlich wie Schlecker & Co. zu Milliardären zu bringen, wobei zur Erreichung dieser Ziele wohl schon länger auf knallharte Tour der Rotstift eingesetzt wurde (wird).

            Dass hier Verkäufer für ihren Chef einstehen und ihn kräftig verteidigen, kann ich weder glauben, noch habe ich so etwas je erlebt. Ich kann nur vermuten, dass hier der Chef persönlich, zumindest aber seine Vorzimmer-Wauwaus, die Kommentare verfassen. Und „dumm, faul, will nicht arbeiten“ sind die typischen Ausreden solcher Konzerne, die ich seit nun 30 Jahren immer mal wieder höre. Versucht solche Machenschaften mit jüngeren Leuten, von den Alten lasst besser die Finger! Aufgrund ihres lebenslangen Fleißes kennen sie sich mit sämtlichen Arbeitnehmerrechten einfach zu gut aus.

          2. Black Forest
            Black Forest 2. Juli 2014 at 16:32 |

            wie gesagt ich rede nur für unsere Fililale. Bin weder Vorzimmerwauwau, noch sonst irgendetwas in der Art. Auch Kollegen von mir haben die die Kommentare hier gelesen und finden sie teilweise masslos übertrieben. sorry, aber das ist so. das heißt nicht, das alles Super gut bei K&U ist! Aber reden an der richtigen Stelle bringt immer was.

        2. Black Forest
          Black Forest 2. Juli 2014 at 16:25 | | Reply

          Niemals!! In keiner Filiale wird frisch gebacken!

          1. Black Forest
            Black Forest 2. Juli 2014 at 16:45 |

            es werden nur eingefrorene Teiglinge gebacken, definitiv!

  50. rudi
    rudi 11. Juni 2014 at 11:28 | | Reply

    Mittlerweile ist 2014 -scheinbar hat sich nix geändert-In der Filiale in Ötigheim in Baden Württemberg ist es genau so-Filialleiterin mobt die Kollegen-täglich bis zu 1,5 unbezahlte Ü berstunden-familien feindliche Arbeitszeiten-Feiertag ist freier Tag-etc-etc-bei beschwerden wird mit kündigung gedroht.
    Schickt mal reporter undercover dort hin

  51. Bell
    Bell 1. Mai 2014 at 13:28 | | Reply

    Hallo Sebi
    bin auch ein K+U Opfer habe am 15.11.2013 bei K+U angefangen am 26.04.2014 habe ich meine Kündigung bekommen Gott sei dank . Ich kann alles genauso bestätigen was geschrieben wurde . Ich habe schon nach 2 Wochen versucht einen neuen Arbeitsplatz zu bekommen . Ich habe auch die positiven Bewertungen gelesen in unserer Filiale gab es auch zufriedene Mitarbeiter aber das waren richtige Arschkriecher die bleiben auch mal länger und denen macht es auch nichts aus wenn ihnen die freien Tage gestrichen werden. Ich habe mir das nicht gefallen lassen habe versucht einiger masen pünktlich zu gehen und habe auch nicht immer auf meine freien Tage verzichtet das war echt schlecht für mich die Bezirksleitung hat mir öfters gedroht meinen Arbeitsvertrag nicht zu verlängern und das Mobbing das ich in der Filiale erfahren habe war auch nicht von schlechten Eltern bin manches mal weinend hinter der Theke gestanden weil die Filialleitung mich immer vor der Kundschaft „gerügt“ hat desweiteren wurden dann die Kollegingen gegen mich aufgehetzt das hat selbst vor anderen kein halt gemacht ich habe auch ein Papier in der Hand das meine Filialleitung auf mich gemüntzt hat und es mußten alle lesen jeder wußte das es um mich geht ich könnte noch ganz viel schreiben das würde noch viele Seiten geben wenn du Interesse hast kannst du dich mit mir in Verbindung setzen . Also bis dann

    1. Black Forest
      Black Forest 2. Mai 2014 at 07:50 | | Reply

      Hallo Bell,

      auch ich bin ein Mitarbeiter der hier positives geschrieben hat. Ich gehöre aber weder der Führungsetage an, noch bin ich ein Arschkriecher. Ich kann halt nur von unserer Filiale berichten und da findest du solche Zustände nun mal nicht. Was soll ich da anderes schreiben. Natürlich muss auch bei uns ab und an auf einen freien Tag verzichtet werden. Dies geschieht aber IMMER! in Absprache mit dem jenigen. Er kann dann auch NEIN sagen und es widerfahren ihm keine Mobbingattacken oder dergleichen.

      Wenn ihr solche Probleme habt dann sprecht es an der richigen Stelle an. Bezirksleitung,Regionalleiter,Betriebsrat, Geschäftsleitung. Hat bei uns auch geholfen! Auch wennn es vielleicht nicht so gravierende Umstände waren. Tut mir leid nichst schlechteres sagen zu können.

      Grüssli

  52. Kai
    Kai 29. April 2014 at 12:34 | | Reply

    Man sollte es an RTL melden die sollen es dann aufdecken

    1. hexe
      hexe 29. April 2014 at 13:20 | | Reply

      schon. aber unsere namen dürften nicht fallen. sonst wird es teuer

  53. unknown
    unknown 16. April 2014 at 19:18 | | Reply

    Dafür bin ich auch!! Handwerk legen !!!! Auch Bescheid geben wenn s soweit ist!

  54. lilli
    lilli 16. April 2014 at 16:23 | | Reply

    Bin seit 3 1/2 Jahren bei K&U. Ein Jahr nach Einstellung hatte ich schon die Fresse voll.
    K&U war erst in der Presse, des Tariftheaters wegen. Schlecht fürs Image. Es wird wieder passieren.
    Habe nächste Woche Gespräch mit der Bezirksleitung, der Verkaufsleitung und dem „Betriebsrat“. Derweilen bin ich krank geschrieben. Sehr, sehr krank geschrieben.
    Ich muss mich gut vorbereiten. Gern würde ich diese Seite ausdrucken und mitnehmen. Ich habe diesen K&U- Bullshit so sehr satt. Bin aber auch eine der Wenigen, die nichts zu verlieren hat. Ich werde diesem Schuppen keine einzige Arbeitsstunde mehr geben. Werde dieses Gespräch durchziehen. Es wird auf eine Verhandlung hinaus gehen. Passiert nix, für meine Kolleginnen und Kollegen, werde ich es öffentlich machen. Die Mauer ist schließlich auch gefallen.

    1. hexe
      hexe 16. April 2014 at 17:54 | | Reply

      meiner meinung nach sollte man denen echt das handwerk legen. und sollte es an die öffentlichkeit gehen was da so ab geht bin ich dabei. einfach bescheid sagen.

  55. Black Forest
    Black Forest 14. April 2014 at 18:29 | | Reply

    Ich arbeiet jetzt seit 5 1/2 Jahren bei K&U. Kann garnicht verstehen das es solche misserablen Zustände in einigen Filialen geben soll. Bei uns jedenfalls ist das Beriebsklima hervorragend und auch mit den BZL kann man zufrieden sein. Sicher ist es nicht immer einfach. Aber das sind doch auch die Herausforderungen im Arbeitsleben… Selbstinitiative ergreifen und schauen was man besser gestalten kann. das nicht alles zui 100 Prozent sein kann ist doch völlig normal. es darf auch NEIN gesagt werden,wenn es z.B. darum geht in einer anderen Filiale arbeiten zu müssen.
    Wenn Arbeitspläne geändert werden müssen, wird dies mit den betreffenden Mitarbeitern abgesprochen und man findet immer einen gemeinsamen Nenner!

    Die Azubis werden bei uns fair behandelt. Keiner muss arbeiten verrichten denen er nicht gewachsen ist. Forden und fördern heißt das Motto. Finde es schon erschütternd das es Filialen geebn soll wo Mobbing an der Tagesordnung stehen soll. Aber dafür gibt es den Betriebsrat der sich um solche Dinge kümmern sollte. Und wenn er es nicht tut…abwählen!

    K&U hat über 800 Filialen. Ich denke das solche Extreme ganz in der Minderheit sind. Vielleicht wissen die „Obersten“ garnicht immer was da so abgeht. mann sollte dann doch direkt an diese Leute herantreten….Nur das es hier in diesem Forum steht bring wohl keine positiven Veränderungen. Glaube auch das jeder Gehör finden wird wenn er den Mund an der richtigen Stelle aufmacht.

  56. unbekannt
    unbekannt 2. April 2014 at 07:20 | | Reply

    Hallo!!

    Ich Arbeite jetzt fast 5 Jahre bei K&U hab meine Ausbildung da gemacht!!! Ich kann mich nicht beschweren! Es gib Tage da Arbeitet man mehr oder weniger aber seid froh Arbeit zuhaben!!! Ich bin in einer Filale wo spaß ist gelacht wird aber auch gearbeitet wird! Hier wird keiner gemobbt! Hier werden alle gleich behandelt! Die Kollegen sind Menschlich Filalleitung ist Menschlich und der BZL ist Menschlich!! Ich gehe gerne Arbeiten und ich gebe auch meine Frei Tage ab!! aber am ende des Monats sieht man es.
    LG unbekannt

  57. Egalooooo
    Egalooooo 28. Februar 2014 at 20:18 | | Reply

    Hallo ihr lieben,
    Ich möchte dazu auch etwas sagen bin Azubi im zweiten Lehrjahr und seit unserer neuen Bezirksleiterin läuft alles drunter und drüber sie bekommt Pläne nicht hin.. Arbeite von Montag bis Samstag durch meist auch sonntags sehe seit Monaten keinen freien Tag die Bezirksleiterin bekommt nichts auf die Reihe habe bisher mich immer zur Wehr gesetzt und meine erste Abmahnung ist eingeflogen Begründung: wegen meiner SMS die ich ihr schrieb weil sie anders nicht zu erreichen war habe nächste Woche zwischenprüfungen und habe eine Woche davor mo – sa spät bis Schluss (21 Uhr) wohne 25 km vom Arbeitsort entfernt ohne Führerschein und Auto man zeigt dafür Null Verständnis was ich für diesen betrieb gebe sieht keiner und interessiert auch niemanden meine Filiale ist unterbesetzt und Leute die sie einstellen haben diesen Beruf nicht ausgelernt! Wir haben eine Arbeitskollegin die den Kunden mit ‚was willst du‘ antwortet .. Und und und .. Habe auch schon den Betriebsrat eingeschalten und nichts geschah jetzt geht meine klasse Vielleicht vor die Handwerkskammer ich hoffe wir packen eine Umstellung der Firma .. In Ba-wü.
    Drückt uns die Daumen
    Und haltet die Ohren steif !!
    LG.

  58. Schenny
    Schenny 22. Februar 2014 at 01:29 | | Reply

    Das kann ich alles nur bestätigen, nach fast fünf Jahren habe ich es geschafft mich von dieser Firma zu trennen!! Eins kann ich sagen, nach dieser Entscheidung zu kündigen geht es mir persönlich wieder richtig gut, kann wieder lachen und sehe das leben wieder mit bessern Augen. Dieses unternehmen macht einen körperlich als auch psychisch krank. Alles was dort passiert müsste echt mal an die Öffentlichkeit, das so ein Unternehmen nicht mehr von Vielen Kunden nicht mehr unterstützt wird. Ich habe vor fast drei Jahren es geschafft eine Bezirksleitung dort raus zu bekommen, da ich mir von außen Unterstützung geholt habe, aber leider hielt das Glück mit einer besseren und menschlichen BZL nicht lange an. Ich denke die werden schon unmenschlich von den oberen Chefs (herr w…..) geschult!!!!!!! Betriebsrat kann man auch in die Tonne kloppen, weil sie auch nicht immer für die Mitarbeiter sind. Ich könnte echt ein Buch über K&U schreiben und glaubt mir es würde ein Bestseller werden. Die BZL von mir wurde sogar von einer Kollegin angezeigt ich hoffe von Herzen das sie es gewinnt und endlich dieser Möchtegern BZL das Handwerk gelegt wird, aber wie sagt man so schön „der liebe Gott sieht alles und jeder bekommt das zurück was er verdient“! Also liebe BZL, wenn du das liest was ich hoffe, weißt DU wer ich bin und ich wünsche DIR viel Glück in deiner Zukunft!!!!!!!!! Wenn ich euch fragt wieso ich in DU Form schreibe, weil sie genau wie wir hinter der Theke stand auch bei K&U und jetzt eine sehr unmenschliche, nicht für diesen Job geeignete Person ist, die über Leichen geht. Igitt kann ich nur sagen. Ich könnte echt Romane hier schreiben aber irgendwann wird sich alles ins gute richten! Liebe ex Kollegen wagt den Schritt und geht, euer leben wird besser werden!

    1. hexe
      hexe 22. Februar 2014 at 11:45 | | Reply

      also wenn was is ich bin sofort dabei und mache mit was die öffentlichkeit an geht.

      wie gesagt ich war auch da. und bin froh wech zu sein.

    2. Hexe 30
      Hexe 30 22. Juli 2014 at 15:28 | | Reply

      Hallo,es würde mich ja mal sehr interessieren,welche BLZ du da meinst?! Diese Machenschaften kommen mir nämlich sehr bekannt vor…unfähig,vorlaut,frech und versucht das Fußvolk einzuschüchtern. Leider ging der Schuß bei mir nach hinten los…das hat sie nicht geschafft! 😉 bin mittlerweile auch auf Jobsuche…nur hat das bei mir leider etwas länger gedauert. Wenn du das liest,kannst du gerne mal zurück schreiben 🙂 ich würde mich freuen.

      Lg

      1. hexe
        hexe 24. Juli 2014 at 09:51 | | Reply

        hi hexe 30

        meinst du mich????
        kann ja hier sagen wer es ist . wie kann ich mit dir in verbindung treten??

      2. Hexe 30
        Hexe 30 27. August 2014 at 19:44 | | Reply

        Hi Hexe…ja ich habe dich gemeint…kann leider nicht meine Email Adresse preis geben,dann weiß jeder was los is 😀 kannst mir gerne deine mitteilen,wenn sie nicht gerade auf deinen Namen bezogen ist 🙂

        1. hexe
          hexe 27. August 2014 at 20:47 | | Reply
  59. hexe
    hexe 18. Februar 2014 at 19:15 | | Reply

    Hi
    Ich kann das auch alles nur bestätigen.
    mein Vertrag ist jetzt am auslaufen. Nach mehrmaligem nachfragen habe ich immer nur gehört ich kann noch nix dazu sagen. Aber sobald ich was weiß melde ich mich bei ihnen. So die bezirkzleitung.

    Ich lach mich schlapp.

    Jetzt wo ich krank wurde und mich NUR per sms melden konnte weil Sie nicht ans
    Handy ging kam die aussage ich habe ihr JETZT die endscheidung abgenommen.

    Sie hat aber anfang Januar schon gewust ob sie verlängern kann. Sie hätte es ende Januar in der Personalabteilung abgeben müssen.

    Und nun ein paar Tage vor ablauf des Vertrages mußte ich den wisch unterschreiben das der Vertrag nicht verlängert wird.

    hexe

  60. unbekannt
    unbekannt 12. Februar 2014 at 12:38 | | Reply

    Ich kann alles bestätigen! ich habe als Teilzeit kraft schon 48,5h gearbeitet … jeden Tag Doppel! und unterstellt wird einem noch minus stunden…was nicht stimmt aber Hauptsache Chef hat IRGENDWAS dazu gesagt… man wird ausgepowert in der einen Woche wie 48,5h und die nächste Woche hat man 2 freie Tage (verteilt)aber trotzdem so das du auf deine mindest stunden kommst z.b 30h die Woche… tja dann sind das locker mal 10h am Tag 🙂 ich bin bereit zu gehen…allerdings macht mir die Arbeit Spaß der Verkauf die ware etc. !seit 8Monaten bin ich für die klappse bereit 🙂 man bemerke noch das ich ne super AbschlussPrüfung hinterlegt habe…tja für nix ich komme nicht mehr weiter…

  61. puppe
    puppe 13. Dezember 2013 at 09:30 | | Reply

    Hey … ich arbeite derzeit auch bei k & u bin nur durch zufall auf diese seite hier gestoßen weil ich was über schwangerschaft bei k & u gesucht habe …. zu meinem entsetzen muss ich feststellen das das meiste negative was hier beschrieben wird stimmt …. angangs war alles sehr chillig …. bis plötzlich alles geändert wurde …. so musste eine mutter die 20 Stunden arbeiten wolle plötzlich 40 Stunden arbeiten oder nicht zu den zeiten die ihr zugesagt wurden …. lehrlinge werden ohne ausbilder in der Filiale alleine stehen gelassen oder mit angestellten die einen völlig anderen beruf gelernt haben …. unnormal…. desweiteren wird kein weiteres personal eingestellt wenn urlaubszeit ist oder krankheit wie in unserem fall eine im urlaub eine krank und noch eine krank kein ersatz vorhanden und die übrigen drei müssen sich einen tag von 6.00 – 20.00 uhr teilen wobei eine immer alleine ist (7-8 stunden keine Toilette ) oder eine eine Doppel schicht schieben muss …. zu der Schwangerschaft hat man sich leider nach zweimaligen wiederholen nmmer noch nicht geäußert …. was ich nicht für gut heise den schließlich is die arbeit auch für nicht schwangere ansträngend …. die Bezirk leitung bekommt weder die Pläne noch urlaub gebacken … sie is nur von 9.00- 17.00 uhr erreichbar … oder überhaupt nicht…. ich bin der Meinung wenn ich so einen posten übernehme dann bin ich erreichbar wenn der laden aufmacht bis er zumacht …. ich muss auch um sechs da sein und kann net ausschlafen ….mein Feedback zu k & u es stimmt alles was hier geschrieben wurde …. ich bin nur froh das es Mutterschutz Gesetze gibt …. in diesem sinne lasst euch net alles gefallen ihr habt rechte und Pflichten aber besteht auch auf eure rechte….

  62. This.Dat
    This.Dat 11. Dezember 2013 at 06:29 | | Reply

    Hi,
    Ich arbeite jetzt seit 1 Jahr bei K&U. All dem kann ich nur zu stimmen. Auch meine Kolleginnen, aus meinem Bezirk vertreten die selbe Meinung.
    Jeder beschwert sich über zuviel Arbeit, gestrichene freie Tage.
    Wir haben auch Geschäfte mit Sonntagsarbeit, das heißt da muss man auch ran. Einen anderen freien Tag dafür in der Woche bekommt man nicht. Die Unterbesetzung ist überall zu spüren. Es vergeht NIE eine Woche ohne das jemand krank wird und der Plan muss geändert werden .
    Bezirksleitung ist meist überfordert, ist zwar immer telefonisch zu erreichen, aber Mann kommt dich vor als würde niemand was mit bekommen.
    Auszubildende werden rum geschickt, müssen dann eine Stunde Fahrzeit vom der eigentlichen Filiale in Kauf nehmen.
    Es ist schrecklich was hier los ist .

  63. Unbekannt
    Unbekannt 22. November 2013 at 19:01 | | Reply

    Hey,

    nice dein Block, genau das was Ich gerade suche!

    Ich habe vier Monate bei K&U gearbeitet, eine Ausbildung angefangen, und bin vor paar Tagen ohne Angabe von Gründen gekündigt worden. Im „Zwischengespräch“ zur Übernahme nach der Probezeit (fand Anfang November statt), wurde mir von der Bezirksleiterin mitgeteilt, das Diese gefährdet sei, mit der Begründung, ich käme immer zu knapp, man hat doch mind. eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn anzutreten!!?? Steht weder in der Hausordnung, noch im Ausbildungsvertrag ?? , ich finde das absurd, wenn ich eine Viertelstunde früher komme und um punkt dann hinter der Theke stehe ist das wohl akzeptabel und noch lang kein Kündigungsgrund und oft genug habe ich viel früher meine Arbeit begonnen und vor allem beendet!!! Schon allein durch fehlende Mitarbeiter..
    letztendlich kam die Bezirksleiterin letzten Samstag eine Stunde vor Feierabend mit der Kündigung rein!

    Pausen, wie beschrieben gab es unregelmäßig und mal „paar Minuten“.

    Auch war mit mir eine andere Azubine da, die vor einem Monat schon gehen durfte. Wir beide hatten auch nicht mal an einem einzigen Tag eine qualifizierte Ausbilderin mit Schein, Nein, es wurde immer nur im wechsel Verschiedener -in diesem Beruf- UNGELERNTER Mitarbeiter gesagt, das diese den Schein macht.

    Gerne würde ich noch einige Gleichgesinnte finden, die sich das auch nicht gefallen lassen wollen und Gemeinsam dagegen vor gehen. Das ist zudem noch lange nicht Alles was ich an diesem Betrieb auszusetzen habe.

    (Mein Kündigungsschreiben liegt bereits einem Anwalt vor).

    1. unbekannt
      unbekannt 7. Mai 2015 at 21:36 | | Reply

      Man muss dazu sagen dass meine Berufsschule in Mannheim war . Fahrtweg 110km pro weg für Blockunterricht, da ich Mutter bin musste ich dir Fahrten dann eine Woche im Monat jeden Tag in Kauf nehmen.

  64. Andy
    Andy 12. Juli 2013 at 21:18 | | Reply

    Nun ja kann das fast alles bestätigen ^^

    Meine Frau Arbeitet bei dem Saftladen…..

    Da gibt es fälle das Leute 8 tage und mehr am Stück arbeiten müssen….

    Freizeitplanung ist schlicht und einfach nicht machbar da die Pläne gerade so kommen wie es den Bezirksleitern & oder verantwortlichen passt.

  65. sherzada
    sherzada 27. Juni 2013 at 15:10 | | Reply

    Hallo, ich bin seit langem beim K&U beschäftigt…könnte Lieder davon singen…mobbing, psychisch erkrankt…es ist unerträglich was für ein Team ich hatte…bin mit Magenkrämpfe, Magengeschwür, Schlafstörungen und und in die Arbeit gegangen, konnte mich an niemanden wenden weder Betriebsrat noch der Chef unternahm etwas dagegen…wirst zum Schluss als Opfer hingestellt…diese Bäckerei ist ein HORROR!!!

  66. salu
    salu 3. Mai 2013 at 22:03 | | Reply

    Also ich arbeite schon seit 5 Jahren bei k&u und kann die negativen Äußerungen ganz und gar nicht bestätigen.
    Ich hab der Firma sehr viel zu verdanken .

    In der Vergangenheit hatte ich schon Arbeitsplätze mit 6.50 Euro Stundenlohn (brutto) und 2 Wochen Jahresurlaub!
    Damals wurde dem Personal zugemutet samstags von 8 bis 22 Uhr zu arbeiten, das war fast jeden Samstag meine Schicht. Sowas ist bei mir Ausbeutung. Gerade wennman als Alleinerziehende Frau auf den Job angewiesen ist.
    Fortbildung wurde nicht als Arbeitszeit gewertet sondern war Freizeit.

    Also erzähl mir nichts über menschenunwürdiges arbeiten.
    Bei k&u hab ich sowas noch nie erlebt.

  67. Bianca
    Bianca 20. April 2013 at 14:04 | | Reply

    Hallo, ich arbeite seit 1997 in dieser Firma.
    Was sie beschrieben haben, habe ich so noch nie erlebt. Im Gegenteil, ich habe immer meine Pause, verschiedene freie Tage bekommen. Ausserdem habe ich eine super Chefin/ Bezirksleitung die immer für mich/ uns da ist!
    Ich frage mich wirklich, ob sie von meiner Firma hier schreiben!
    Mit freundlichen Grüßen, Bianca

  68. Carina
    Carina 7. April 2013 at 15:03 | | Reply

    Ich finde diese Seite sehr gut.Es stimmt wirklich alles wo oben steht.Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen.Ich arbeite auch dort.

  69. Gabi
    Gabi 17. März 2013 at 23:50 | | Reply

    Hallo,

    da kenne ich noch andere Bäckereiketten, bei denen es ähnlich verdreht zugeht. Täglich ein bis zwei unbezahlte Überstunden, Inventur in der Freizeit, eigenwillige Interpretation von zustehenden Urlaubstagen, Lohn deutlich unter 7 Euro brutto, Vorgesetzte, uvm. muss man sich da als Verkäuferin schon bieten lassen. Ich sags mal dem Emil ;-).

    Gabi

  70. Jan K
    Jan K 10. März 2013 at 07:24 | | Reply

    Hallo Sebi,
    deien Seite finde ich SUPER!!!
    Auch ich könnte vieles zu Deinem Beitrag “Goldene Kakerlake für K & U Bäckerei” zufügen.
    Meine Frau wurde durch den Arbeitgeber zu Fristlose Kündigung, ihrerseite, gezwungen.
    Da sie aber vor Arbeitsgericht geht, möchte ich nichts falsches tun und die “Sache” zu diesem Zeitpunkt veröffentlichen.
    Solltest Du aber Interesse haben, bitte ich Dich um Lontaktaufnahme. Es würde mich sehr freuen.
    Meine E-Mailadresse: Ist Sebi bekannt
    Gruß
    Jan

  71. Elke
    Elke 5. März 2013 at 08:52 | | Reply

    Hallo Sebi,,,
    Ich kann davon auch ein Lied singen hab letztes Jahr Im August durch eine Zeitarbeit Firma angefangen,
    hab vor Jahren schon mal bei dem Schuppen gearbeitet,,ja und was soll ich sagen dann einen Vertrag bekommen ,,Stunden geschrubbt einen Arbeitsunfall gehabt nicht wirklich behandeln lassen da ich ja neu war,
    und am Ende haben sie einem doch in den Arsch getreten ,,,, diese Firma ist Seelenlos die Behandeln ihre Angestellten wie Dreck ,,,die Notstände die herrschen werden trotz Meldung nicht bereinigt nein in den Bezirksleitungen hakt keine Krähe der anderen ein Auge aus ….
    ich sag nur eins FUCK FiRMA ………………….
    Wenn man bedenkt das sie am besten bezahlen von allen Bäckereien sollte man doch meinen das Leute gerne dort arbeiten gehen tun sie auch am Anfang ,bis sie in das System der Firma eindringen ,,,, mich wundert echt das diese ganze obere Sippschaft noch schlafen kann ,,,,,

  72. Tina
    Tina 15. Februar 2013 at 11:15 | | Reply

    Würde gerne mit der Verfasserin von der goldenen Kakalake für KuU schreiben/sprechen. Bin letzte Woche bei KuU gekündigt worden.

    1. Der für die Gerechtigkeit
      Der für die Gerechtigkeit 9. März 2013 at 18:00 | | Reply

      Hi Tina,
      ich würde gerne über deinen Fall mehr refahren. Wenn du Lust hast, bitte dann schreibe E-Mail an: Jk27752@aol.com
      Gruß
      Jk27752

  73. Tina
    Tina 15. Februar 2013 at 11:13 | | Reply

    Ich hätte gerne zum Verleiher der goldenen Kakalake. Bin letzte Woche auch bei KuU grundlos gekündigt worden. Wir haben allerdings ein sehr gutes Arbeitsklima. Nur die FL und Bezirksltg. sind daneben.

  74. jassi
    jassi 6. Dezember 2012 at 13:43 | | Reply

    Hallo ich war bis gestern bei K&U beschäftigt und bin kann nur bestätigen was du hier geschrieben hast. Nur weil ich mich nicht mehr ausbeuten lassen wollte und das dem Bezirksleiter gesagt hatte, hat er mich unter falschen Tatsachen gekündigt. Aber ich war heute Morgen schon beim Anwalt und werde sie jetzt verklagen. Ich wurde fast drei Monate lang von einer Filiale zur anderen geschickt obwohl ich kein Springer war und auf meine Beschwerde hin wurde mir mit Kündigung gedroht. Auch erzählte man mir beim Vorstellungsgespräch das man seine Minusstunden abarbeiten müsste, doch mir wurden sie vom Lohn abgezogen, obwohl es nicht mal mein Verschulden war. Unser Bezirksleiter ist ein aroganter Sack, mit dem man nicht Reden konnte und unsere Filialleiterin bekam den Mund nicht auf da sie vor ihm Angst hatte. Also stand man mit seinen Problemen alleine da. Sogar aus dem Urlaub wurde ich geholt weil bei uns jemand erkrankt war und der Bezirksleiter keine Vertretung geschickt hatte. Es kam auch schon mal vor das ich drei Wochen am Stück durchgearbeitet hatte und als ich dann fast zusammen gebrochen bin und um einen freien Tag gebeten hatte, wurde das knallhart abgelehnt. Das mit den Azubis stimmt auch, denn in einer Filiale in der ich mal Vertretung machte erzählte mir das Azubimädchen genau das was du hier beschrieben hast. Ich kann nur jeden Betroffenen raten sich auserhalb des Betriebes eine Unterstüzung zu holen denn sonst steht man später ohne Arbeit da.

    1. Elwis Capece
      Elwis Capece 8. Februar 2013 at 19:36 | | Reply

      Ganz so einfach kann man sich das nicht machen mit der indirekten Beschimpfung des Betriebsrats und der NGG. Tatsache ist, dass es eigentlich eine ganze Reihe von Regelungen gibt die zwischen Betriebsrat und der NGG auf der einen Seite und der EDEKA Tochter K&U auf der anderen Seite bestehen.
      Leider ist es aber so, dass es bei rund 40.000 Beschäftigten für den Betriebsrat und die NGG kaum möglich ist jede miese Behandlung zu ahnden und dagegen etwas zu unternehmen; wenn die das gar nicht erfahren. Ein Großteil der Beschäftigten in den Bäckereien ist nämlich nicht gewerkschaftlich organisiert und hat leider auch nicht den Mut sich gegen die Schikanen der direkten Vorgesetzten zu wehren indem sie den Betriebsrat frühzeitig von den Verhaltensweisen der entsprechenden Personen informieren. Wie soll es denn funktionieren mit der Hilfe für die maltretierten Azubis und Verkäuferinnen wenn diese sich nicht bemerkbar machen?
      Leider ist es im Abeitsrecht so, dass Vorgesetzte oder gar der Arbeitgeber selbst zunächst einmal agieren kann und Betreibsräte und Gewerkschaften hinterher die entsprechenden Fehlverhalten ahnden können.
      Dies geht aber nur, wenn Ross und Reiter benannt werden und den Beschäftigten die paar Euro die ein Gewerkschaftsbeitrag kostet nicht zuviel sind.

      Leider ist das mit dem gewerkschaftlichen Organisationsgrad bei K&U auch nicht gerade berauschend. Und die vorgegebene Angst um den Arbeitsplatz die als Grund für die „Zurückhaltung“ dient ist zwar verständlich aber in weitaus mehr als 90% der Fälle unbegründet. Abe ein wenig Mut und Selbstachtung gehört auch im Arbeitsleben dazu. Abschliessend noch eine Info. Die angeblich so arbeitgebrfreundliche NGG hat immerhon dafür gesorgt, dass die Beschäftigten bei K&U deutlich günstigere Arbeitszeiten haben als bei den meisten Mitbewerbern und auch mehr im Geldbeutel.

      So und jetzt lasse ich die Katze aus dem Sack. Ich bin Gewerkschaftssekretär bei der NGG und mein Kollege betreut K&U und den dortigen Betriebsrat, und das eine ganze Menge an Stunden im Monat.

  75. AngelXD
    AngelXD 5. Dezember 2012 at 14:18 | | Reply

    Hallo,, ich bin auch Mitarbeiterin von K&U und ich bin schon 6 Jahre da beschäftigt.
    Ich bin zufrieden und diese Meinungen sind zum Teil übertrieben,bei Krankheit und Urlaub ist es selbstverständlich Mehrarbeit zu leisten und die Stunden der Kollegen abzudecken.
    Jede Überstunde wird ausbezahlt und wir hatten immer Ansprechpartner, wenn wir einen Termin hatten oder familäre Probleme da waren und einen freien Tag brauchten.
    In unserer Filiale halten wir zusammen und helfen einander .
    Wir haben auch einen Azubi und er fühlt sich bei uns wohl und wir unterstützen ihn in jeder Weise.

    AngelXD

  76. penny lane
    penny lane 30. Juni 2012 at 09:54 | | Reply

    ich bin doch erstaunt, das hier zu lesen und könnte die latte erweitern, womit K&U die Mitarbeiter fertig macht. zum einen auch unrechtmäßig das Trinkgeld einkassiert für „Spenden eines Kinderhorts“. Falls sich ein Mitarbeiter hierzu zu wehr setzt wird ihm mit Kündigung gedroht zum einen zum anderen werden dann diese “ Spendengelder“ abgesetzt beim Finanzamt. Das Trinkgeld landet mit einem Zusatz in die Kasse.
    auch wird ständig oder oft die Anschuldigungen des Diebstahls ausgesprochen. ob es sich um Geld handelt oder Ware aus dem Warenbestand! Mitarbeiter wurden schon aufgefordert, ihre Geldbeutel zu zeigen und verdächtigt, dass das Geld, dass sich darin befände, sei gestohlen.
    Und mobbing zählt zur Tagesordnung! Ich möchte jedem sagen, der mit solchen Dingen alltäglich belästigt wird und aufgrund der Widersetzung gekündigt wird, wendet euch an das Arbeitsgericht und setzt eure Rechte durch, lasst euch das nicht gefallen, habt keine Angst und scheut euch nicht!! Oft muss der Betrieb die Kündigungen zurück nehmen oder tief in die Tasche greifen, hierzu werden Abfindungen von mind. 3 Monatsgehälter zugesprochen!!!
    Aber vorallem lasst nicht zu, dass ihr diese bösen Spielchen mitmacht und haut euch nicht noch gegenseitig in die Pfanne, haltet zusammen und verbessert untereinander das Arbeitsklima unabhängig von der Geschäftsleitung so steht ihr wie eine Wand und denen wird auf kurz oder lang das Handwerk gelegt!!
    Lasst nicht zu, dass eure Arbeitsplatz zu einem Schlachtfeld wird!

  77. kampfhuhn
    kampfhuhn 18. Mai 2012 at 18:18 | | Reply
  78. Sara egal
    Sara egal 3. Mai 2012 at 04:31 | | Reply

    Das mit den Azubis kann ich bestätigen da ich selber Azubi bin im dritten Lehrjahr. Die ganze Ausbildung über hat man uns auch ständig etwas von Minusstunden erzählt und uns kräftig nacharbeiten lassen, oft auch bis zu 48 Stunden die Woche OBWOHL es gesetzlich ist, dass Azubis nicht mehr und nicht weniger als 38 Stunden arbeiten dürfen!! In meiner Filiale sind wir 3 Azubis es gab auch Tage an denen wir in der Spätschicht alleine waren ohne Ausbilder oder gelernte Verkäuferinnen. Wir haben uns beschwert und mit der Handwerkskammer gedroht aber dies wurde stets ignoriert!

  79. kampfhuhn
    kampfhuhn 12. Oktober 2011 at 21:14 | | Reply

    Hallo
    Ich finde diese Seite sehr Interessant da fast alles zutrifft.
    Arbeitspläne haben ein Haltbarkeitsdatum von wenigen Tagen.
    Man beschwert sich laufend über Dinge aber es kommt keine Reaktion
    Ich könnte noch so einiges schreiben aber ändern tut sich eh nichts

    Grüssle

  80. kampfhuhn
    kampfhuhn 17. September 2011 at 22:44 | | Reply

    Hallo
    Ich finde diese Seite sehr Interessant da fast alles zutrifft.
    Arbeitspläne haben ein Haltbarkeitsdatum von wenigen Tagen.
    Man beschwert sich laufend über Dinge aber es kommt keine Reaktion
    Ich könnte noch so einiges schreiben aber ändern tut sich eh nichts

    Grüssle

Leave a Reply

  • Sebi-rockt Podcast
  • Twitter
  • MySpace
  • Flickr
  • YouTube