US

15 Responses

  1. Jürgen Weber
    Jürgen Weber 23. November 2012 at 07:51 | | Reply

    Hallo,
    Dein Problem ist mir bekannt. Weil unser Verein Urteile veröffentlicht hat, die die Arbeitsweise vom Jobcenter Weinheim enthalten, wurde ich zu 400,-€ Strafe verurteilt. Da interessiert es auch nicht, dass die Geldstrafe nicht dem Gesetz entspricht. Weitere Infos auf unserer Webseite.

  2. Heinzi Schmollke
    Heinzi Schmollke 3. Juni 2012 at 21:03 | | Reply

    Hallo Sebi,

    hatte dich nicht vergessen, jetzt ist aber die Spendenzeit auf der Irgendwas-Bank rum. Kann ich noch irgendwie helfen?? Oder biste schon im Knast? Bisschen Kohle und ’n Kasten Bier ist immer drin!

    Gruß

    H.

  3. Nervlich mehr am Sack als Du
    Nervlich mehr am Sack als Du 23. Mai 2012 at 19:32 | | Reply

    Himmel Arsch und Zwirn – reg ich mich auf… Schick mir deine verdammte Bankverbindung, meine Mailadresse siehst du ja. Fuck System!!!

  4. Uwe K.
    Uwe K. 14. Mai 2012 at 01:15 | | Reply

    Hallo Sebi

    Vorsicht mit Brandbriefen: Hätte der Beamte ihn als Beleidigung statt als Bedrohung interpretiert, wäre es auch nicht billiger gekommen! Bleib bei Klagen an Ämter immer sachlich, diplomatisch und auf der Seite des Rechts, wie Du es in Sachen Stadthaus-Asamblea gemacht hast. Vielleicht sagt dir Ralph Boes was: Gutes Vorbild.

    Leider sind die von dir beschriebenen Versorgungssachverhalte vonseiten der Behörde sehr familienfeindlich. Wenn „nicht sorgeberechtigte“ Elternteile unter Minimalstversorgungsbedingungen nicht wenigstens einmal im Monat einen Kinderzuschuss bekommen, ist das für die ehemalige „Supermutti“-Familienministerin ein ultra-absolutes moralisches Armutszeugnis! Der Sozialstaat wird demnach nicht nur in Griechenland kaputtgespart, auch die vom eigenen Sozialsystem abhängigsten Versorgungsfälle werden kaputtgespart!

    Da hülfe nur eines: Die „Fälle“ wieder als Menschen zu betrachten.

    Herzlichen Gruß, Uwe

  5. tauzero
    tauzero 13. Mai 2012 at 11:28 | | Reply

    Meinst Du nicht, Dein ganzer Aufwand in dieser Sache wäre besser in die Jobsuche investiert gewesen?

  6. Sven
    Sven 13. Mai 2012 at 11:09 | | Reply

    Schon spannend, worüber sich die Kommentatoren hier weitgehend aufregen. Habt ihr den Inhalt irgendwie ausgeblendet? Ihr amüsiert Euch über Dativ und Genitiv und könnt letzteren nichtmal richtig schreiben. SCHÄMT EUCH!
    Ich finde es entsetzlich, wie in diesem Lande mit der Würde der Menschen umgegangen wird.
    Lieber Sebi, ich wünsche Dir viel Kraft. Halte durch und bleibe standhaft!

  7. an_fi
    an_fi 3. Februar 2012 at 15:20 | | Reply

    Ich habe deinen Text gelesen. Dazu war ich aber erst in der Lage, nachdem ich ihn aus dem Browser heraus in ein Wordokument kopiert habe. Weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund ist einfach ein No-Go und eine Zumutung für den Leser. Versteh mich nicht falsch: Ich denke möglichst viele Menschen sollten von deine Situation Kenntnis nehmen. Aber bei dem Design brechen die meisten Leser nach dem ersten Absatz ab.

    Vielleicht änderst du das Design ein wenig. Es würde schon helfen, den Hintergrund anthrazit einzufärben. Dann kann ich dich auch guten Gewissens verlinken.

    Zu deiner Situation: Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe, dass sich deine Sitiation bald zu deinem Gunsten entwickelt.

  8. Sabine Engelhardt
    Sabine Engelhardt 3. Februar 2012 at 14:40 | | Reply

    Ich mach das ein bißchen anders, auch wenn sich dadurch gewisse Leute (auch Sozialrichter) auf den Schlips getreten fühlen:

    Sozialamt = faschistisches Repressionsamt
    ARGE = Amt für Repression, Grundrechtsentzug und Existenzvernichtung
    LVR = Lahmarschiger Verband für Repression
    RV = Rentenentsicherung

    Und das im Blog und den meisten Schriftsätzen. Bisher noch keine Anzeige.

    Zwei Angestellte des faschistischen Repressionsamtes nenne ich außerdem öffentlich, auf Blog und Website, und mit Namensnennung Lügner bzw. Berufslügner. Bislang auch keine Anzeige (ich kann die Lügen nachweisen).

    Auch auf die Erklärung im Blog, daß ich Gewaltausbrüche bei solchen Repressionsbeshörden gut verstehen kann, kam bislang nichts.

    So klare Ansagen verstehen sie. Nur mit Ironie können sie nichts anfangen. Siehe auch: http://brightbyte.soup.io/post/227967868/TAPETE

  9. Grammarpolice
    Grammarpolice 9. Juni 2011 at 09:30 | | Reply

    *wegen eines Briefs

Leave a Reply

  • Sebi-rockt Podcast
  • Twitter
  • MySpace
  • Flickr
  • YouTube